Erde & Weltall

Extragalaktische Extrem-Strahlung

Astronomen haben erstmals herausgefunden, dass die energiereichste kosmische Strahlung höchstwahrscheinlich nicht aus unserer Milchstraße stammt – sie ist extragalaktischen Ursprungs. weiter

Höllenplanet mit Titan in der Atmosphäre

Höllenplanet mit Titan in der Atmosphäre

Der analytische Blick auf ferne Planeten wird immer schärfer, verdeutlicht eine aktuelle Studie: Astronomen haben Titanoxid in der Atmosphäre eines "Heißen Jupiters" nachgewiesen.

weiter
Klimawandel nagt am

Klimawandel nagt am "dritten Pol"

Die Gletscher in den Hochgebirgen Asiens werden selbst bei Begrenzung der Erwärmung auf 1,5 Grad voraussichtlich ein Drittel ihrer Eismassen verlieren, so die Prognose. Doch bei stärkerem Klimawandel sind die Aussichten noch düsterer.

weiter
Erster Meteorit aus dem Steinheimer Becken

Erster Meteorit aus dem Steinheimer Becken

Forscher haben erstmals ein Fragment des Meteoriten entdeckt, der vor knapp 15 Millionen Jahren das Steinheimer Becken schuf. Es handelt sich um einen seltenen Stein-Eisen-Meteoriten – und damit eindeutig nicht um ein Bruchstück des größeren Ries-Asteroiden.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Brodelnde Sonne löst schweren Strahlungssturm aus - keine Schäden

Ein schwerer Strahlungssturm ist nach Angaben der US-Raumfahrtbehörde NASA in der Nacht zum Dienstag über die Erde hinweggefegt. In den USA waren sogar in mittleren Breiten zahlreiche Polarlichter zu sehen. Ursache war eine Wolke elektrisch geladener Teilchen, die die Sonne am Sonntag in einer ungewöhnlich starken Eruption gen Erde geschleudert hatte. Auch die Weltraumwetterwarte Greifswald registrierte einen starken "geomagnetischen Sturm". In der kommenden Nacht können Polarlichter erneut den Himmel zum Glühen bringen.

weiter

Wie die Nordatlantische Oszillation mit der Klimaerwärmung zusammenhängt

Seit drei Jahrzehnten befindet sich die Nordatlantische Oszillation (NAO), die im wesentlichen durch den Luftdruckunterschied zwischen Azorenhoch und Islandtief gekennzeichnet ist, immer öfter in ihrer positiven Phase. Die Konsequenz sind unter anderem wärmere und feuchtere Winter in Europa. In den Proceedings of the National Academy of Sciences fassen Martin Visbeck von der Columbia-Universität in New York und seine Kollegen den derzeitigen Wissensstand über die NAO zusammen.

weiter

Experten werfen NASA Missmanagement bei Raumstation ISS vor

Unabhängige Experten haben der US-Weltraumbehörde NASA schweres Missmanagement beim Bau der Internationalen Raumstation ISS vorgeworfen. Unzureichende Langzeitplanung und mangelhafte Kostenkontrolle gefährdeten die Fertigstellung des 16-Nationen-Projekts in der ursprünglich geplanten Form, bemängelte die Expertengruppe in einem am Samstag verbreiteten Bericht und mahnte radikale Reformen an. Das unabhängige Gremium war angesichts wachsender Finanzprobleme vom scheidenden NASA-Chef Dan Goldin persönlich mit der Prüfung beauftragt worden. Es wurde vom früheren Präsidenten des Luftfahrt-Unternehmens Martin Marietta, Thomas Young, geleitet.

weiter

Der Eispanzer Grönlands wird dünner

Die Dicke des Inlandeises in Nordwest-Grönland hat sich seit den Fünfzigerjahren um 10 bis 15 Zentimeter pro Jahr reduziert. Im Nordosten der Insel hat es dagegen kaum Veränderungen gegeben, berichten W. Paterson von Paterson Geophysics in Heriot Bay, Kanada, und Niels Reeh von der Technischen Universität von Dänemark in Kopenhagen im Fachblatt Nature.

weiter

Nasa will "Beulen" im Schwerefeld der Erde genau vermessen

Die Nasa-Mission Grace (Gravity Recovery and Climate Experiment) wird bald damit beginnen, Variationen im Schwerefeld der Erde auf trickreiche Weise hundert Mal genauer als bisher zu messen.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Henning Beck hat eine lange Liste von Fehlern und Schwächen unseres Gehirns zusammengetragen. Dennoch verteidigt der Neurowissenschaftler unser Denkorgan: Gerade wegen seiner Fehler sei es flexibel und kreativ und jedem Computer überlegen.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe