Erde & Weltall

Bedenklich: Der Meeresspiegel stieg in Schüben

Möglicherweise wird der Klimawandel den Meeresspiegel nicht so kontinuierlich ansteigen lassen, wie man meinen könnte: Eine Untersuchung fossiler Korallenriffe zeigt, dass es einst zu sprunghaften Anstiegen gekommen ist. weiter

Gravitationswellen aus Neutronenstern-Crash

Gravitationswellen aus Neutronenstern-Crash

Es ist der Beginn einer neuen Ära der Astrophysik: die erstmalige Messung von Gravitationswellen aus dem brachialen Zusammenstoß zweier Neutronensterne. Ein Hintergrundbericht

weiter
Einstein, Heisenberg und die Weltformel

Einstein, Heisenberg und die Weltformel

"Das Kleinste erforschen, um das Größte zu verstehen", lautet der Leitgedanke des Max-Planck-Instituts für Physik. Nach einer wechselvollen Geschichte, die die moderne Physik wie keine andere Institution bündelt, ist das Institut 100 Jahre alt geworden.

weiter
Erstmals Gravitationswellen von Neutronenstern-Kollision

Erstmals Gravitationswellen von Neutronenstern-Kollision

Am 17. August 2017 haben die LIGO-Detektoren in den USA und der Virgo-Detektor in Italien zum fünften Mal Gravitationswellen direkt gemessen. Doch dieses Mal war einiges anders.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Wirtschaftsflaute für Klimaschutz möglicherweise hilfreich

Auf der Weltklimakonferenz in Marrakesch haben die Teilnehmer am Dienstag ihre mühsamen Beratungen über offene Details zur Umsetzung des Kyoto-Protokolls fortgesetzt. Ohne eine Lösung kann das Kyoto-Protokoll von 1997 zur Verminderung von klimaschädlichen Treibhausgasen nicht ratifiziert werden und auch nicht völkerrechtlich verbindlich in Kraft treten. Dabei geht es unter anderem um den Handel mit so genannten Verschmutzungsrechten sowie die Buchführung zum Ausstoß von Treibhausgasen.

weiter

Miniozonlöcher über Skandinavien entdeckt

Klimatologen aus Norwegen und den USA haben über Skandinavien und Nordeuropa Miniozonlöcher entdeckt. Die Löcher in der atmosphärischen Schutzschicht, die gefährliche ultraviolette Strahlung der Sonne abhält, werden durch Stürme über dem Atlantik gerissen und verschwinden nach kurzer Zeit wieder, berichten Yvan Orsolini und Varavut Limpasuvan im Fachblatt "Geophysical Research Letters" (Ausg. 20, S. 4099).

weiter

Darmstädter Weltraumdusche soll weiterentwickelt werden

Duschen im Weltall - das könnte dank Darmstädter Maschinenbaustudenten bald möglich werden. Nach ersten Tests einer neu entworfenen Weltraumdusche in der Schwerelosigkeit wolle die Europäische Raumfahrtagentur ESA das Projekt unterstützen, sagte der Sprecher der Studenten, Michael Rösch, am Freitag in Darmstadt. Bislang funktionieren Duschen im Weltraum nicht, da Tropfen in der Schwerelosigkeit nicht fallen. Im März des kommenden Jahres soll das Team nun bei neuen so genannten Parabelflügen ihre Versuchsreihe in fortführen.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Eine kurzweilige Führung durch den Bienenstock mit einer erhellenden Dosis Wissenschaft – das bietet das Buch "Die Honigfabrik" von Jürgen Tautz.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe