Erde & Weltall

Einstein – Sprachkünstler und Gedankenschmied

Die Relativitätstheorie ist die genaueste Theorie in der Geschichte der Menschheit. Umso mehr verwundert es, dass ihre Sprache nicht kompatibel ist mit einer anderen, die Einstein prägte: die Quantenwelt. Ein Buchauszug weiter

Paukenschläge erschüttern die Astronomie

Paukenschläge erschüttern die Astronomie

Das Weltall bebt: In der Titelgeschichte der aktuellen Ausgabe von bild der wissenschaft erfahren Sie, wie der Nachweis von kollidierenden Neutronensternen die Astrophysik verändert.

weiter
Erst Saugrüssel, dann Blüten

Erst Saugrüssel, dann Blüten

Entgegen bisheriger Annahmen entstanden die ersten Schmetterlinge mit Saugrüssel nicht erst mit der Ausbreitung der Blütenpflanzen. Stattdessen gab es sie schon gut 50 Millionen Jahre früher, wie Fossilfunde nun belegen.

weiter
Mehr Hochwasserschutz nötig

Mehr Hochwasserschutz nötig

Das Hochwasserrisiko steigt, Flüsse treten immer häufiger über die Ufer. Deshalb müssen bis 2040 selbst Länder mit relativ gutem Hochwasserschutz noch kräftig aufstocken – das gilt auch für Deutschland, warnen Forscher.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Komet Linear wurde zwischen Saturn und Uranus geboren

Der Komet C/1999 S4 Linear, der im August letzten Jahres in einer spektakulären Explosion in unzählige Stücke zerbrach, entstand vor 4,6 Milliarden Jahren in der Gegend zwischen den heutigen Bahnen der Planeten Saturn und Uranus. Das berichten Hideyo Kawakita vom Gunma Astronomical Observatory und Kollegen in Japan im Fachblatt Science.

weiter

Forscher stehen vor Rätsel: Womit speisen Schwarze Löcher ihren riesigen Gasjet?

Woher stammt die Materie, die das Schwarze Loch im Zentrum der Galaxie M87 im Sternbild Jungfrau in Form eines riesigen Gasjets ausstößt? Diese Frage werfen Astronomen der Universität von Maryland in den Vereinigten Staaten in der aktuellen Ausgabe der Astrophysical Journal Letters auf. In einer Studie der Infrarotemissionen des Schwarzen Loches kommen sie zu dem Schluss, dass die in der Umgebung des Schwarzen Loches vorhandenen Gas- und Schuttmassen als Quelle für den Gasausstoß nicht ausreichen. Dies wirft zahlreiche Fragen über das Zustandekommen derartiger Gasjets auf.

weiter

Kaulquappen zurück aus dem Weltall: Leben ohne Schwerkraft möglich

Unversehrt haben die meisten der knapp 100 Versuchs-Kaulquappen des Ulmer Wissenschaftlers Eberhard Horn eine zehntägige Weltraumfahrt überlebt. Horn hatte die Tiere an Bord der Internationalen Raumstation ISS auf die Reise ins All geschickt, um das Schwimmverhalten von Kaulquappen unter Schwerelosigkeit zu untersuchen, teilte die Universität Ulm am Montag mit. "Wir wollen wissen, ob unser Leben auch ohne Schwerkraft möglich wäre", nannte der Spezialist für Gravitationsphysiologie die Ziele des Projekts vor dem Start.

weiter

Brodelnde Sonne löst schweren Strahlungssturm aus - keine Schäden

Ein schwerer Strahlungssturm ist nach Angaben der US-Raumfahrtbehörde NASA in der Nacht zum Dienstag über die Erde hinweggefegt. In den USA waren sogar in mittleren Breiten zahlreiche Polarlichter zu sehen. Ursache war eine Wolke elektrisch geladener Teilchen, die die Sonne am Sonntag in einer ungewöhnlich starken Eruption gen Erde geschleudert hatte. Auch die Weltraumwetterwarte Greifswald registrierte einen starken "geomagnetischen Sturm". In der kommenden Nacht können Polarlichter erneut den Himmel zum Glühen bringen.

weiter

Wie die Nordatlantische Oszillation mit der Klimaerwärmung zusammenhängt

Seit drei Jahrzehnten befindet sich die Nordatlantische Oszillation (NAO), die im wesentlichen durch den Luftdruckunterschied zwischen Azorenhoch und Islandtief gekennzeichnet ist, immer öfter in ihrer positiven Phase. Die Konsequenz sind unter anderem wärmere und feuchtere Winter in Europa. In den Proceedings of the National Academy of Sciences fassen Martin Visbeck von der Columbia-Universität in New York und seine Kollegen den derzeitigen Wissensstand über die NAO zusammen.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Ein bisschen mehr Fett auf den Rippen macht widerstandsfähig. Und eine Mischkost ist die gesündeste Ernährung. Einfache Wahrheiten, die der Professor für Ernährungswissenschaft Hans Konrad Biesalski in seinem Buch überzeugend vertritt.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe