Erde & Weltall

Einstein – Sprachkünstler und Gedankenschmied

Die Relativitätstheorie ist die genaueste Theorie in der Geschichte der Menschheit. Umso mehr verwundert es, dass ihre Sprache nicht kompatibel ist mit einer anderen, die Einstein prägte: die Quantenwelt. Ein Buchauszug weiter

Paukenschläge erschüttern die Astronomie

Paukenschläge erschüttern die Astronomie

Das Weltall bebt: In der Titelgeschichte der aktuellen Ausgabe von bild der wissenschaft erfahren Sie, wie der Nachweis von kollidierenden Neutronensternen die Astrophysik verändert.

weiter
Erst Saugrüssel, dann Blüten

Erst Saugrüssel, dann Blüten

Entgegen bisheriger Annahmen entstanden die ersten Schmetterlinge mit Saugrüssel nicht erst mit der Ausbreitung der Blütenpflanzen. Stattdessen gab es sie schon gut 50 Millionen Jahre früher, wie Fossilfunde nun belegen.

weiter
Mehr Hochwasserschutz nötig

Mehr Hochwasserschutz nötig

Das Hochwasserrisiko steigt, Flüsse treten immer häufiger über die Ufer. Deshalb müssen bis 2040 selbst Länder mit relativ gutem Hochwasserschutz noch kräftig aufstocken – das gilt auch für Deutschland, warnen Forscher.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Odyssey ist im Orbit um den Mars

Nach 200 Tagen im All befindet sich das Raumfahrzeug der 2001 Mars Odyssey Mission jetzt in einer Umlaufbahn um den Mars. Das Raumfahrzeug ist mit einer Reihe wissenschaftlicher Instrumente ausgestattet, mit der die Marsoberfläche untersucht werden soll. Eines der Hauptziele der Mission ist die Suche nach Wasser.

weiter

Robotergesteuertes Teleskop in Wales können bald auch Hobbyastronomen nutzen

Sternengucker in aller Welt steuern das Gerät über das Internet

weiter

Tycho Brahe - ungewöhnlicher Astronom zerstörte Weltbild

Er war extravagant, lebte unkonventionell und erschütterte das Weltbild seiner Zeitgenossen: Der dänische Astronom Tycho Brahe legte mit seinen präzisen Himmelsbeobachtungen nicht nur einen Grundstein der modernen Astronomie. Er entzog damit zugleich der im 16. Jahrhundert vorherrschenden Lehre von einem unveränderlichen Kosmos das Fundament. Vor 400 Jahren, am 24. Oktober 1601, starb Brahe 55-jährig in Benatky bei Prag.

weiter

30 Tage im Bett: Freiwillige für Schwerelosigkeits-Studie gesucht

Das kalifornische Ames Research Center der US-Weltraumbehörde NASA sucht Freiwillige, die einen Monat lang, rund um die Uhr, mit niedriger liegendem Kopf im Bett ruhen. Diese Liegestellung mit einem Neigungswinkel von sechs Grad sei das beste Modell, um die Auswirkungen der Schwerelosigkeit bei längeren Weltraumfahrten zu testen, erklärte Fritz Moore vom Ames Research Center. Nach US-Medienberichten vom Montag haben sich bereits Hunderte von Interessenten, darunter deutlich mehr Männer als Frauen, gemeldet.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Ein bisschen mehr Fett auf den Rippen macht widerstandsfähig. Und eine Mischkost ist die gesündeste Ernährung. Einfache Wahrheiten, die der Professor für Ernährungswissenschaft Hans Konrad Biesalski in seinem Buch überzeugend vertritt.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe