Erde & Weltall

Pflanzenfresser-Dinos genossen Krabben-Beilage

Eine Untersuchung fossiler Geschäftchen von Entenschnabelsauriern belegt: Die eigentlich als Vegetarier geltenden Dinos futterten auch gerne mal Krebstiere, um sich möglicherweise gezielt mit zusätzlichem Eiweiß zu versorgen. weiter

Extragalaktische Extrem-Strahlung

Extragalaktische Extrem-Strahlung

Astronomen haben erstmals herausgefunden, dass die energiereichste kosmische Strahlung höchstwahrscheinlich nicht aus unserer Milchstraße stammt – sie ist extragalaktischen Ursprungs.

weiter
Höllenplanet mit Titan in der Atmosphäre

Höllenplanet mit Titan in der Atmosphäre

Der analytische Blick auf ferne Planeten wird immer schärfer, verdeutlicht eine aktuelle Studie: Astronomen haben Titanoxid in der Atmosphäre eines "Heißen Jupiters" nachgewiesen.

weiter
Klimawandel nagt am

Klimawandel nagt am "dritten Pol"

Die Gletscher in den Hochgebirgen Asiens werden selbst bei Begrenzung der Erwärmung auf 1,5 Grad voraussichtlich ein Drittel ihrer Eismassen verlieren, so die Prognose. Doch bei stärkerem Klimawandel sind die Aussichten noch düsterer.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Superzyklone am Great Barrier Reef viel häufiger als gedacht

In Nordost-Australien treten alle zweihundert bis dreihundert Jahre tropische Wirbelstürme von extremem Ausmaß auf - das ist zehnmal häufiger als bislang angenommen. Wie Jonathan Nott von der James Cook University in Cairns und Matthew Hayne von der Australian Geological Survey Organisation in Canberra im Journal Nature berichten, haben diese "Superzyklone" wahrscheinlich verheerende Auswirkungen auf die Korallen am Great Barrier Reef und auf die umliegenden Regenwälder. Auch menschliche Siedlungen, zum Beispiel die Stadt Cairns, seien sehr viel gefährdeter als das etwa Versicherungen annehmen.

weiter

Jupitermond Europa: Leben unter ewigem Eis?

Mit der "Europa Orbiter Mission" will die Nasa den Jupitermond Europa näher erkunden. Ihr soll eine Landung auf dem Trabanten folgen, um die riesigen Ozeane unter der eisigen Oberfläche von Europa zu untersuchen. Denn dort besteht vielleicht die Möglichkeit auf Leben, vermuten Forscher. Der Start der Mission ist für das Jahr 2008 geplant.

weiter

Sonnenlicht bringt Asteroidenstaub zum Schweben

Feine Staubpartikel des erdnahen Asteroiden NEAR schweben aufgrund elektrostatischer Aufladung durch das Sonnenlicht über seiner Oberfläche. Zu diesem Ergebnis kommen Geologen nach einer mithilfe der NEAR-Shoemaker-Sonde durchgeführten Studie. Staubablagerungen könnten demnach ein großes Problem zukünftiger Erkundungsmissionen von Asteroiden und Monden sein. Ihre Untersuchungen haben die Forscher in einer Sonderausgabe des Fachblattes Nature veröffentlicht.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Henning Beck hat eine lange Liste von Fehlern und Schwächen unseres Gehirns zusammengetragen. Dennoch verteidigt der Neurowissenschaftler unser Denkorgan: Gerade wegen seiner Fehler sei es flexibel und kreativ und jedem Computer überlegen.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe