Erde & Weltall

Erdähnlich und nah - Exoplanet entdeckt!

Er ist möglicherweise lebensfreundlich und befindet sich in unserer unmittelbaren kosmischen Nachbarschaft: Astronomen haben einen neuen Kandidaten für die Suche nach Leben im All entdeckt. weiter

Wenn Kontinente brechen, wird`s warm

Wenn Kontinente brechen, wird`s warm

Tektonik mit Klimaeffekt: Kohlendioxid, das einst beim Auseinanderbrechen von Kontinenten freigesetzt wurde, könnte eine wichtige Rolle in der Klimageschichte gespielt haben, berichten Forscher.

weiter
Der Goliath-Otter mit dem Supergebiss

Der Goliath-Otter mit dem Supergebiss

Er war so groß wie ein Wolf und besaß überdimensional kräftige Kiefer: Vor etwa sechs Millionen Jahren lebte im heutigen China ein geheimnisvoller Vertreter der Otter, berichten Forscher.

weiter
Was Enceladus das Herz wärmt

Was Enceladus das Herz wärmt

Er besitzt einen Ozean aus flüssigem Wasser unter seinem Eispanzer – doch was heizt das Innere des Saturnmondes Enceladus so stark auf? Wissenschaftler präsentieren nun ein Modell, das seine mysteriösen Merkmale erklärt.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Weltweit größter Ringlaser misst im Bayerischen Wald Erdrotation

Mit dem größten Ringlaser der Welt können künftig im Bayerischen Wald kleinste Abweichungen der Erdrotation gemessen werden. Die 17 Millionen Mark (8,7 Millionen Euro) teure Forschungsanlage wurde am Freitag in einem unterirdischen Labor nahe dem oberpfälzischen Kötzting in Betrieb genommen.

weiter

Recycling im All: Russland erstellt neues Konzept

Russland will große Teile von Raketen in der Raumfahrt mit einem neuen Konzept wiederverwendbar machen und so Weltraumstarts billiger und zuverlässiger werden lassen. Im Unterschied zum amerikanischen Modell, nach dem lediglich die Orbitalstufe oder das so genannte Weltraumflugzeug (Shuttle) wiederverwendbar ist, plant Russland, den teuersten und den schwersten Teil der Rakete nach dem Start wieder landen zu lassen.

weiter

Blütezeiten der Pueblo-Indianer schwankten mit dem Klima

Im Südwesten Amerikas spielte das Klima eine entscheidende Rolle für die Blütezeit der Pueblo-Zivilisation. Während feuchter Perioden war der Anbau von Korn möglich und die Bevölkerung wuchs, berichten Victor Polyak und Yemane Asmerom von der University of New Mexico in Albuquerque im Wissenschaftsjournal Science.

weiter

ISS-Crew muss möglicherweise einige Wochen länger im All bleiben

Die drei Bewohner der Internationalen Raumstation ISS müssen möglicherweise einige Wochen länger im All bleiben. Wie die Raumfahrtbehörde NASA am Dienstag bestätigte, wurden an einer kritischen Stelle an der Außenhülle der Raumfähre Columbia Zerrungsschäden entdeckt. Diese würden nun überprüft, und die NASA berate, ob alle anderen Fähren auch gecheckt werden müssten. Sollte dies der Fall sein, könnte die Raumfähre Endeavour mit der neuen Crew erst später zur Station fliegen.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Resilienz ist die Fähigkeit, trotz widriger Umstände ohne große Blessuren im Leben zu stehen. Aber ist sie eine Charaktereigenschaft oder wird sie bei einem Prozess erworben? Jenseits der vielfältigen Ratgeberliteratur ein kundiges Werk zum Thema.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe