Erde & Weltall

Der Klimawandel machte keine Pause

Nicht die Natur, sondern nur fehlende Temperaturdaten aus der Arktis sorgten für die scheinbare Verlangsamung der globalen Erwärmung in der Zeit von 1998 bis 2012, sagen Forscher. weiter

Lassen sich interstellare Sonden bremsen?

Lassen sich interstellare Sonden bremsen?

Mittels Lasertechnik scheint es möglich, kleine Sonden rasant zu fernen Sternensystemen zu schicken. Doch wie bremst man sie am Ziel aus? Mit dieser Frage beschäftigt sich ein deutscher Physiker.

weiter
Rekord-Fährte im Blick

Rekord-Fährte im Blick

Seit 2009 erforschen Paläontologen die weltweit größten Fußabdrücke sowie die längste bekannte Spur eines Sauropoden. Nun berichten sie über das gewaltige Tier, das sie einst hinterlassen hat.

weiter
Wenn Kontinente brechen, wird`s warm

Wenn Kontinente brechen, wird`s warm

Tektonik mit Klimaeffekt: Kohlendioxid, das einst beim Auseinanderbrechen von Kontinenten freigesetzt wurde, könnte eine wichtige Rolle in der Klimageschichte gespielt haben, berichten Forscher.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

ESA: Raumfahrttechnik für irdische Anwendungen nutzen

Die Europäische Weltraumagentur (ESA) will Raumfahrttechnik für die Erde nutzbar machen. "Unsere Produkte sind vor allem wegen ihrer Handlichkeit interessant. In der Raumfahrt muss ja alles klein sein", sagte Thomas Altmann von der ESA. Die Agentur präsentierte am Mittwoch in Darmstadt ihre neuesten Errungenschaften in der Sensor- und Radartechnik. Bislang seien über 100 Erfindungen aus der Raumfahrttechnik von "irdischen" Unternehmen übernommen worden. Diese hätten damit Umsätze in zweistelliger Millionenhöhe erzielt.

weiter

Kurz gemeldet: Seen in Europa wärmer und klarer als früher

Die Seen in Europa sind in den letzten 40 Jahren um über ein Grad wärmer geworden. Durch die höhere Temperatur würden die Gewässer insbesondere im Frühling klarer, berichten niederländische und deutsche Forscher im Fachblatt "Limnology and Oceanography". Der Grund für die Erwärmung der Seen sei die allgemeine Klimaerwärmung auf der Erde.

weiter

Junge Sterne des Universums sind älter als bisher angenommen

Astronomen des Max Planck Instituts für Extraterrestrische Physik in Garching bei München haben die Entwicklung der Sonne mittels umfassenden Computersimulationen analysiert. Ihnen zur Folge war die Sonne in ihrer Frühzeit heißer und heller als bisher vermutet. Sie und viele andere junge Sterne könnten damit älter als bisher angenommen sein. Darüber berichten die Forscher in Astrophysical Journal Letters.

weiter

US-Forscher: Virtuelles Observatorium wird die beste Sternwarte der Welt

Internet-Datenbank soll Aufnahmen von Teleskopen aus der ganzen Welt zusammenbringen

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Resilienz ist die Fähigkeit, trotz widriger Umstände ohne große Blessuren im Leben zu stehen. Aber ist sie eine Charaktereigenschaft oder wird sie bei einem Prozess erworben? Jenseits der vielfältigen Ratgeberliteratur ein kundiges Werk zum Thema.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe