Erde & Weltall

Pflanzenfresser-Dinos genossen Krabben-Beilage

Eine Untersuchung fossiler Geschäftchen von Entenschnabelsauriern belegt: Die eigentlich als Vegetarier geltenden Dinos futterten auch gerne mal Krebstiere, um sich möglicherweise gezielt mit zusätzlichem Eiweiß zu versorgen. weiter

Extragalaktische Extrem-Strahlung

Extragalaktische Extrem-Strahlung

Astronomen haben erstmals herausgefunden, dass die energiereichste kosmische Strahlung höchstwahrscheinlich nicht aus unserer Milchstraße stammt – sie ist extragalaktischen Ursprungs.

weiter
Höllenplanet mit Titan in der Atmosphäre

Höllenplanet mit Titan in der Atmosphäre

Der analytische Blick auf ferne Planeten wird immer schärfer, verdeutlicht eine aktuelle Studie: Astronomen haben Titanoxid in der Atmosphäre eines "Heißen Jupiters" nachgewiesen.

weiter
Klimawandel nagt am

Klimawandel nagt am "dritten Pol"

Die Gletscher in den Hochgebirgen Asiens werden selbst bei Begrenzung der Erwärmung auf 1,5 Grad voraussichtlich ein Drittel ihrer Eismassen verlieren, so die Prognose. Doch bei stärkerem Klimawandel sind die Aussichten noch düsterer.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Neue Insektenart in 50 Millionen Jahre altem Bernstein entdeckt

Forscher haben in einem fast 50 Millionen Jahre alten Stück Bernstein aus Ostpreußen eine bisher unbekannte Insektenart gefunden. Sie ähnelt der so genannten Stabschrecke, unterscheidet sich von ihr aber deutlich durch einige Merkmale. Fachleute hätten die Entdeckung als wissenschaftliche Sensation bezeichnet, teilte das Natureum Niederelbe in Balje (Kreis Stade) am Donnerstag zum Abschluss einer Tagung von Bernsteinforschern mit. Erstmals nach 90 Jahren könnte aus diesen Ergebnissen wieder die Aufstellung einer neuen Insektenordnung hervorgehen, hieß es.

weiter

Fraunhofer-Forscher machen Skelett von bisher unbekannter Dinosaurier-Art sichtbar

Saarbrücker Wissenschaftler haben in einer Steinplatte das 151 Millionen Jahre alte Skelett einer bisher nicht bekannten Dinosaurier-Art sichtbar gemacht. Die etwa 50 mal 50 Zentimeter große und drei Zentimeter dicke Steinplatte war in der Region Eichstätt in Bayern gefunden worden, teilte das Saarbrücker Fraunhofer-Institut für zerstörungsfreie Prüfverfahren mit.

weiter

Landgang der ersten Pflanzen vor 700 Millionen Jahren

Etwa vor 700 Millionen Jahre - viel früher als bislang angenommen - sollen die ersten Pflanzen das Festland besiedelt haben. Dies behaupten amerikanische Biologen, die umfangreiche Gen-Untersuchungen durchgeführt haben. Die ältesten Pflanzenfossilien sind zwar lediglich 470 Millionen Jahre alt, doch, so die Forscher, waren die ersten Pflanzen wahrscheinlich zu zart, um gut erhaltene Fossilien zu erzeugen.

weiter

Discovery bringt neue Crew zur Raumstation ISS

Für die Langzeitbesatzung der Internationalen Raumstation ISS nähert sich nach fünf Monaten das Ende ihres Aufenthalts im Orbit. Die amerikanische Raumfähre Discovery sollte am späten Donnerstagabend mit einer neuen ISS- Besatzung ins All fliegen.

weiter

Australischen Forschern gelingt die genaueste Positionsbestimmung eines Himmelskörpers

Mit Hilfe des Parkes Radioteleskops ist es australischen Forschern gelungen, die Position eines erdnahen Pulsars mit bisher unerreichter Genauigkeit zu bestimmen. Wie die Forscher im Fachblatt Nature berichten, bestätigen ihre Beobachtungen auch Vorhersagen der Allgemeinen Relativitätstheorie.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Henning Beck hat eine lange Liste von Fehlern und Schwächen unseres Gehirns zusammengetragen. Dennoch verteidigt der Neurowissenschaftler unser Denkorgan: Gerade wegen seiner Fehler sei es flexibel und kreativ und jedem Computer überlegen.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe