Erde & Weltall

Der Klimawandel machte keine Pause

Nicht die Natur, sondern nur fehlende Temperaturdaten aus der Arktis sorgten für die scheinbare Verlangsamung der globalen Erwärmung in der Zeit von 1998 bis 2012, sagen Forscher. weiter

Lassen sich interstellare Sonden bremsen?

Lassen sich interstellare Sonden bremsen?

Mittels Lasertechnik scheint es möglich, kleine Sonden rasant zu fernen Sternensystemen zu schicken. Doch wie bremst man sie am Ziel aus? Mit dieser Frage beschäftigt sich ein deutscher Physiker.

weiter
Rekord-Fährte im Blick

Rekord-Fährte im Blick

Seit 2009 erforschen Paläontologen die weltweit größten Fußabdrücke sowie die längste bekannte Spur eines Sauropoden. Nun berichten sie über das gewaltige Tier, das sie einst hinterlassen hat.

weiter
Wenn Kontinente brechen, wird`s warm

Wenn Kontinente brechen, wird`s warm

Tektonik mit Klimaeffekt: Kohlendioxid, das einst beim Auseinanderbrechen von Kontinenten freigesetzt wurde, könnte eine wichtige Rolle in der Klimageschichte gespielt haben, berichten Forscher.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

3D-Computertomographie bringt Dinosaurier zum Vorschein

3D-Computertomographie bringt Dinosaurier zum Vorschein

Mit Hilfe einer Volumen-Computertomographie ist es Wissenschaftlern vom Fraunhofer-Institut gelungen, die in einer Steinplatte verborgenen Überreste eines Dinosauriers sichtbar zu machen. Es handelt sich dabei um Teile eines 151 Millionen Jahre alten Skelettes einer bisher unbekannten Theropoden-Art. Diese zweibeinigen fleischfressenden Dinosaurier gelten als Vorfahren der heutigen Vögel.

weiter

Neue Insektenart in 50 Millionen Jahre altem Bernstein entdeckt

Forscher haben in einem fast 50 Millionen Jahre alten Stück Bernstein aus Ostpreußen eine bisher unbekannte Insektenart gefunden. Sie ähnelt der so genannten Stabschrecke, unterscheidet sich von ihr aber deutlich durch einige Merkmale. Fachleute hätten die Entdeckung als wissenschaftliche Sensation bezeichnet, teilte das Natureum Niederelbe in Balje (Kreis Stade) am Donnerstag zum Abschluss einer Tagung von Bernsteinforschern mit. Erstmals nach 90 Jahren könnte aus diesen Ergebnissen wieder die Aufstellung einer neuen Insektenordnung hervorgehen, hieß es.

weiter

Fraunhofer-Forscher machen Skelett von bisher unbekannter Dinosaurier-Art sichtbar

Saarbrücker Wissenschaftler haben in einer Steinplatte das 151 Millionen Jahre alte Skelett einer bisher nicht bekannten Dinosaurier-Art sichtbar gemacht. Die etwa 50 mal 50 Zentimeter große und drei Zentimeter dicke Steinplatte war in der Region Eichstätt in Bayern gefunden worden, teilte das Saarbrücker Fraunhofer-Institut für zerstörungsfreie Prüfverfahren mit.

weiter

Landgang der ersten Pflanzen vor 700 Millionen Jahren

Etwa vor 700 Millionen Jahre - viel früher als bislang angenommen - sollen die ersten Pflanzen das Festland besiedelt haben. Dies behaupten amerikanische Biologen, die umfangreiche Gen-Untersuchungen durchgeführt haben. Die ältesten Pflanzenfossilien sind zwar lediglich 470 Millionen Jahre alt, doch, so die Forscher, waren die ersten Pflanzen wahrscheinlich zu zart, um gut erhaltene Fossilien zu erzeugen.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Der italienische Ökologe und Insektenforscher Gianumberto Accinelli erklärt Dominoeffekte in der Natur kindgerecht und mit einer Prise Humor. Sein Sachbuch ist Wissensbuch des Jahres 2017 in der Kategorie Perspektive.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe