Erde & Weltall

Einstein – Sprachkünstler und Gedankenschmied

Die Relativitätstheorie ist die genaueste Theorie in der Geschichte der Menschheit. Umso mehr verwundert es, dass ihre Sprache nicht kompatibel ist mit einer anderen, die Einstein prägte: die Quantenwelt. Ein Buchauszug weiter

Paukenschläge erschüttern die Astronomie

Paukenschläge erschüttern die Astronomie

Das Weltall bebt: In der Titelgeschichte der aktuellen Ausgabe von bild der wissenschaft erfahren Sie, wie der Nachweis von kollidierenden Neutronensternen die Astrophysik verändert.

weiter
Erst Saugrüssel, dann Blüten

Erst Saugrüssel, dann Blüten

Entgegen bisheriger Annahmen entstanden die ersten Schmetterlinge mit Saugrüssel nicht erst mit der Ausbreitung der Blütenpflanzen. Stattdessen gab es sie schon gut 50 Millionen Jahre früher, wie Fossilfunde nun belegen.

weiter
Mehr Hochwasserschutz nötig

Mehr Hochwasserschutz nötig

Das Hochwasserrisiko steigt, Flüsse treten immer häufiger über die Ufer. Deshalb müssen bis 2040 selbst Länder mit relativ gutem Hochwasserschutz noch kräftig aufstocken – das gilt auch für Deutschland, warnen Forscher.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Riesen-Observatorium soll nach Ursprung kosmischer Strahlung fahnden

Mit dem größten je gebauten astronomischen Observatorium wollen Physiker von Argentinien aus nach der Herkunft ultraschneller Atomkerne aus dem All fahnden. Ein internationales Team um den US-Nobelpreisträger James Cronin möchte damit natürliche kosmische Teilchenbeschleuniger aufspüren. Durch diese bislang unbekannten Objekte können einzelne Atomkerne aus der so genannten kosmischen Strahlung so viel Energie bekommen wie ein kräftig geschlagener Tennisball. "Wir haben nicht die leiseste Ahnung, wie die Natur das macht", sagte Cronin am Mittwoch auf der 27. Internationalen Konferenz über kosmische Strahlung in Hamburg.

weiter

Geladene Teilchen von der Sonne sind auch über den Polen zu finden

Nach einer starken Eruption auf der Sonne können sich geladene Teilchen überall hin verbreiten und sind sogar über den Polen des Gestirns zu finden. Das berichtet Bruce McKibben von der University of Chicago heute auf einer Tagung in Hamburg.

weiter

Ariane-5-Rakete bleibt nach Start-Panne bis Ende November am Boden

Die leistungsstarke europäische Ariane-5-Rakete bleibt nach der Start-Panne vom 12. Juli mindestens bis Ende November am Boden. Dies teilte die Betreibergesellschaft Arianespace am Dienstag in Evry bei Paris mit.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Ein bisschen mehr Fett auf den Rippen macht widerstandsfähig. Und eine Mischkost ist die gesündeste Ernährung. Einfache Wahrheiten, die der Professor für Ernährungswissenschaft Hans Konrad Biesalski in seinem Buch überzeugend vertritt.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe