Erde & Weltall

Pflanzenfresser-Dinos genossen Krabben-Beilage

Eine Untersuchung fossiler Geschäftchen von Entenschnabelsauriern belegt: Die eigentlich als Vegetarier geltenden Dinos futterten auch gerne mal Krebstiere, um sich möglicherweise gezielt mit zusätzlichem Eiweiß zu versorgen. weiter

Extragalaktische Extrem-Strahlung

Extragalaktische Extrem-Strahlung

Astronomen haben erstmals herausgefunden, dass die energiereichste kosmische Strahlung höchstwahrscheinlich nicht aus unserer Milchstraße stammt – sie ist extragalaktischen Ursprungs.

weiter
Höllenplanet mit Titan in der Atmosphäre

Höllenplanet mit Titan in der Atmosphäre

Der analytische Blick auf ferne Planeten wird immer schärfer, verdeutlicht eine aktuelle Studie: Astronomen haben Titanoxid in der Atmosphäre eines "Heißen Jupiters" nachgewiesen.

weiter
Klimawandel nagt am

Klimawandel nagt am "dritten Pol"

Die Gletscher in den Hochgebirgen Asiens werden selbst bei Begrenzung der Erwärmung auf 1,5 Grad voraussichtlich ein Drittel ihrer Eismassen verlieren, so die Prognose. Doch bei stärkerem Klimawandel sind die Aussichten noch düsterer.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Luftschleuse jetzt angeschlossen - Zwei kleine Stellen undicht

Die neue Luftschleuse der Internationalen Raumstation ISS ist nahezu einsatzbereit. Mitglieder der Crews des angedockten Shuttle Atlantis und der ISS schlossen am Montag Schläuche und Ventile an. Wie eine Sprecherin der Raumfahrtbehörde NASA in der Bodenzentrale Houston mitteilte, wurden dabei zwei kleine undichte Stellen entdeckt, eine am Ventil einer Sauerstoffleitung und eine andere an einem Kühlsystem.

weiter

Spezial: Aufforsten zur Bekämpfung der Klimaerwärmung ungeeignet

Einige Staaten wollen ihrer Pflicht zur Reduzierung des Brutto-Kohlendioxidausstoßes durch die Aufforstung von Wäldern nachkommen. Zu neuem Zündstoff auf der Weltklimakonferenz in Bonn könnte das Ergebnis eines britischen Forschers führen. Richard Betts vom UK Meteorological Office kommt in seinem Klimamodell zu dem Schluss, dass Wälder viel weniger zur Dämpfung der Klimaerwärmung beitragen als bisher gedacht. Das berichtet der New Scientist.

weiter

Zwölf neue Saturnmonde entdeckt

Zwölf neue Monde haben Astronomen beim Planeten Saturn entdeckt. Damit sind insgesamt dreißig Monde bekannt, die den zweitgrößten Planeten des Sonnensystems umkreisen. Das berichten Brett Gladman vom Observatorium der Cote d'Azur und seine Kollegen im Fachmagazin Nature (Bd. 412, Nr. 6843).

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Henning Beck hat eine lange Liste von Fehlern und Schwächen unseres Gehirns zusammengetragen. Dennoch verteidigt der Neurowissenschaftler unser Denkorgan: Gerade wegen seiner Fehler sei es flexibel und kreativ und jedem Computer überlegen.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe