Erde & Weltall

Höllenplanet mit Titan in der Atmosphäre

Der analytische Blick auf ferne Planeten wird immer schärfer, verdeutlicht eine aktuelle Studie: Astronomen haben Titanoxid in der Atmosphäre eines "Heißen Jupiters" nachgewiesen. weiter

Klimawandel nagt am

Klimawandel nagt am "dritten Pol"

Die Gletscher in den Hochgebirgen Asiens werden selbst bei Begrenzung der Erwärmung auf 1,5 Grad voraussichtlich ein Drittel ihrer Eismassen verlieren, so die Prognose. Doch bei stärkerem Klimawandel sind die Aussichten noch düsterer.

weiter
Erster Meteorit aus dem Steinheimer Becken

Erster Meteorit aus dem Steinheimer Becken

Forscher haben erstmals ein Fragment des Meteoriten entdeckt, der vor knapp 15 Millionen Jahren das Steinheimer Becken schuf. Es handelt sich um einen seltenen Stein-Eisen-Meteoriten – und damit eindeutig nicht um ein Bruchstück des größeren Ries-Asteroiden.

weiter
Bald weniger Kaffee aus Mittelamerika?

Bald weniger Kaffee aus Mittelamerika?

Geht der Klimawandel so weiter, bekommen die Kaffeebauern in Mittelamerika Probleme. Denn die geeigneten Anbaugebiete könnten bis 2050 um bis zu 88 Prozent zurückgehen – deutlich mehr als bisher geschätzt.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Spezial: Globale Erwärmung begünstigt Zeckeninfektionen

Schwedische Wissenschaftler konnten jetzt einen Zusammenhang zwischen dem vermehrten Auftreten von Hirnhautentzündungen nach Zeckenbissen und der globalen Klimaerwärmung nachweisen. Dies berichtet das Fachmagazin The Lancet (Volume 358, Number 9275, 07 July 2001)

weiter

Spezial: Auf der Nordhalbkugel werden die Winter wärmer

Seit einigen Jahrzehnten wird in Europa ein Trend zu wärmeren Wintern beobachtet. US-amerikanische Klimaforscher berichten jetzt im Fachmagazin Science, dass diese Tendenz sich über die gesamte Nordhalbkugel erstreckt.

weiter

Mit Kernkraft ins All

Die Nasa überlegt, Raketen mit atomkraftgetriebenen Triebwerken ins All zu schießen. Damit sollen die Kosten für einen Start stark gesenkt werden, wie das britische Fachblatt NewScientist berichtet. Die Raumfahrtbehörde hofft, dass die Öffentlichkeit durch die von der Bush-Regierung geplante Rückkehr zur Kernenergie weniger Widerstand gegen nuklear unterstützte Raketen leisten wird. Kernkraftgegner wenden ein, dass solche Systeme Unfälle wesentlich gefährlicher machen werden und werfen der Nasa vor, Russisches Roulette zu spielen.

weiter

Hubble liefert schärfste Bilder vom stürmischen Mars

Das Weltraumobservatorium Hubble hat das bislang schärfste Bild des Planeten Mars geschossen, das je von einem irdischen Teleskop gemacht wurde. Das war möglich, weil der Mars sich Ende Juni so nah wie noch nie an der Erde seit der Inbetriebnahme des Hubble-Teleskops befand.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Henning Beck hat eine lange Liste von Fehlern und Schwächen unseres Gehirns zusammengetragen. Dennoch verteidigt der Neurowissenschaftler unser Denkorgan: Gerade wegen seiner Fehler sei es flexibel und kreativ und jedem Computer überlegen.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe