Erde & Weltall

Extragalaktische Extrem-Strahlung

Astronomen haben erstmals herausgefunden, dass die energiereichste kosmische Strahlung höchstwahrscheinlich nicht aus unserer Milchstraße stammt – sie ist extragalaktischen Ursprungs. weiter

Höllenplanet mit Titan in der Atmosphäre

Höllenplanet mit Titan in der Atmosphäre

Der analytische Blick auf ferne Planeten wird immer schärfer, verdeutlicht eine aktuelle Studie: Astronomen haben Titanoxid in der Atmosphäre eines "Heißen Jupiters" nachgewiesen.

weiter
Klimawandel nagt am

Klimawandel nagt am "dritten Pol"

Die Gletscher in den Hochgebirgen Asiens werden selbst bei Begrenzung der Erwärmung auf 1,5 Grad voraussichtlich ein Drittel ihrer Eismassen verlieren, so die Prognose. Doch bei stärkerem Klimawandel sind die Aussichten noch düsterer.

weiter
Erster Meteorit aus dem Steinheimer Becken

Erster Meteorit aus dem Steinheimer Becken

Forscher haben erstmals ein Fragment des Meteoriten entdeckt, der vor knapp 15 Millionen Jahren das Steinheimer Becken schuf. Es handelt sich um einen seltenen Stein-Eisen-Meteoriten – und damit eindeutig nicht um ein Bruchstück des größeren Ries-Asteroiden.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Vulkane könnten Gletscher auf dem Mars schmelzen

Die Suche nach flüssigem Wasser steht im Mittelpunkt kommender Expeditionen zum Mars. Ohne das kostbare Nass lässt sich kaum an eine Besiedlung in der fernen Zukunft denken. Wissenschaftler der Arizona State University hoffen nun, Hinweise auf Wasser unter den Gletschermassen am Nordpol des Roten Planeten zu finden. Tiefliegende Vulkane unter diesen kompakten Schichten könnten das Eis schmelzen und die Grundlage für primitives Leben liefern, stellen die Forscher ihre Hypothese auf einer Fachkonferenz für geologische Prozesse im schottischen Edinburgh auf.

weiter

El Niño löste Aufstieg und Niedergang der frühen Hochkultur Perus aus

Vor 5.800 bis 2.800 Jahren errichtete eine vorgeschichtliche Zivilisation an der peruanischen Küste zahlreiche Tempel. Anfang und Ende dieser Bauphase stehen einer neuen Untersuchung zufolge in direktem Zusammenhang mit dem Wetterphänomen El Niño. Dieses Ergebnis haben Daniel Sandweiss und Kollegen in der Zeitschrift Geology veröffentlicht.

weiter

Wurden die Dinosaurier das Opfer kosmischer "Umbauarbeiten"?

Chaotische Änderung der Umlaufbahnen einiger Planeten könnte zu Asteroideneinschlag geführt haben

weiter

Wie die Evolution der Bäume das Weltklima veränderte

Die Evolution von Kräutern und Bäumen mit tiefreichendem Wurzelsystem vor etwa 380 Millionen Jahren hat die Erdoberfläche und das Weltklima dramatisch verändert, so ein US-Forscher. Demnach fanden die ersten Bäume ungeheure Nährstoffmengen vor, entzogen der Atmosphäre hohe Kohlendioxidmengen (CO2) und schufen eine Atmosphäre mit viel höherem Sauerstoffgehalt als heute.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Henning Beck hat eine lange Liste von Fehlern und Schwächen unseres Gehirns zusammengetragen. Dennoch verteidigt der Neurowissenschaftler unser Denkorgan: Gerade wegen seiner Fehler sei es flexibel und kreativ und jedem Computer überlegen.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe