Erde & Weltall

Einstein – Sprachkünstler und Gedankenschmied

Die Relativitätstheorie ist die genaueste Theorie in der Geschichte der Menschheit. Umso mehr verwundert es, dass ihre Sprache nicht kompatibel ist mit einer anderen, die Einstein prägte: die Quantenwelt. Ein Buchauszug weiter

Paukenschläge erschüttern die Astronomie

Paukenschläge erschüttern die Astronomie

Das Weltall bebt: In der Titelgeschichte der aktuellen Ausgabe von bild der wissenschaft erfahren Sie, wie der Nachweis von kollidierenden Neutronensternen die Astrophysik verändert.

weiter
Erst Saugrüssel, dann Blüten

Erst Saugrüssel, dann Blüten

Entgegen bisheriger Annahmen entstanden die ersten Schmetterlinge mit Saugrüssel nicht erst mit der Ausbreitung der Blütenpflanzen. Stattdessen gab es sie schon gut 50 Millionen Jahre früher, wie Fossilfunde nun belegen.

weiter
Mehr Hochwasserschutz nötig

Mehr Hochwasserschutz nötig

Das Hochwasserrisiko steigt, Flüsse treten immer häufiger über die Ufer. Deshalb müssen bis 2040 selbst Länder mit relativ gutem Hochwasserschutz noch kräftig aufstocken – das gilt auch für Deutschland, warnen Forscher.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Ariane-Rakete schießt Satelliten auf zu niedrige Umlaufbahn

Nach der Start-Panne einer Ariane-Rakete in der Nacht zum Freitag bangt die Europäische Weltraumorganisation (ESA) in Paris um ihren in einer zu niedrigen Umlaufbahn fliegenden Satelliten Artemis. Ein völliger Fehlschlag würde die Europäer etwa 800 Millionen Euro (1,57 Milliarden Mark) kosten, erklärte eine ESA- Sprecherin zu der Panne bei der Aussetzung des Telekommunikations- Satelliten. Der mit hochmoderner Technologie bestückte Satellit hat 821 Millionen Euro gekostet. Er wurde unter anderem aus Kostengründen nicht versichert.

weiter

Spezial: UN-Wissenschaftbericht sagt dramatische Folgen der Klimaerwärmung voraus

Die Klimaerwärmung hat nach Einschätzung weltweit führender Wissenschaftler verheerende Folgen für die Menschheit. Das Weltklima erwärmt sich nach UN-Daten bis Ende des Jahrhunderts um 1,4 bis 5,6 Grad. Die Welt müsse sich auf einen höheren Meeresspiegel einstellen, der bis 2100 schätzungsweise um neun bis 88 Zentimeter steigen werde, heißt es im ersten Teil des UN-Klima-Berichts, der im Januar veröffentlicht wurde. 123 Forscher hatten für das zwischenstaatliche Gremium für Klimaveränderungen (IPCC) Daten zum Klimawandel zusammengestellt.

weiter

Raumfahrtunternehmen Astrium testet Rettungsfahrzeug für ISS

Ein Testflug des unbemannten Flugmodells X-38 ist nach Angaben des Bremer Raumfahrtunternehmens Astrium erneut erfolgreich beendet worden. Astrium hat die Flugsteuerungssoftware für das Modell entwickelt, das später als Rettungsfahrzeug für die Astronauten der Internationalen Raumstation (ISS) vorgesehen ist.

weiter

Spezial: Klima erwärmt sich schneller als vermutet

Die Durchschnittstemperatur auf der Erde wird am Ende dieses Jahrhunderts um 5,8 Grad Celsius höher liegen als heute. Damit erwärme sich das Klima bedeutend schneller als bisher vermutet, schreiben Experten im Uno-Report des "Intergovernmental Panel on Climate Change" (IPCC).

weiter

Ein Stückchen Sonne soll auf die Erde kommen

Die Raumsonde Genesis, die die US-Raumfahrtbehörde Nasa in zwei Wochen ins Weltall schießt, soll Materie von der Sonne zur Erde bringen. Dafür muss die Sonde sich allerdings nicht in die glühend heiße Nachbarschaft des Zentralgestirns begeben. Da die Sonne ständig unzählige winzige, geladene Partikel abstrahlt, muss Genesis nur den Einflussbereich der Erde verlassen, um unberührten Sternenstaub zu sammeln.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Ein bisschen mehr Fett auf den Rippen macht widerstandsfähig. Und eine Mischkost ist die gesündeste Ernährung. Einfache Wahrheiten, die der Professor für Ernährungswissenschaft Hans Konrad Biesalski in seinem Buch überzeugend vertritt.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe