Erde & Weltall

Fäden im kosmischen Netz

Astronomen haben die Feinstruktur des kosmischen Netzwerks so genau durchleuchtet wie nie zuvor. Diese feinen Fäden aus Wasserstoffgas bilden das Grundgerüst der Materieverteilung im Universum. weiter

Älteste Pilz-Fossilien entdeckt?

Älteste Pilz-Fossilien entdeckt?

Wieder liefert ein Fossil spannende Einblicke in die früheste Ära des irdischen Lebens: In Südafrika haben Forscher möglicherweise die ältesten bekannten Überreste eines Pilzes entdeckt – sie sind 2,4 Milliarden Jahre alt.

weiter
Gravitationslinse mit Supernova

Gravitationslinse mit Supernova

Astronomen haben erstmals eine extrem seltene Konstellation beobachtet: Eine Supernova vom Typ 1a, deren Licht von einer Gravitationslinse verzerrt und verstärkt wird.

weiter
Frühester Dinosaurier-Vetter entdeckt

Frühester Dinosaurier-Vetter entdeckt

Bisher glaubten Paläontologen, ziemlich genau zu wissen, wie die allerersten Dinosaurier aussahen. Doch ein 245 Millionen Jahre altes Fossil belehrt sie nun eines Besseren.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Urzeit-Wasserläufer im Plattenkalk

Urzeit-Wasserläufer im Plattenkalk

In einer Plattenkalk-Formation in Frankreich haben Paläontologen das Fossil des ältesten bekannten Wasserläufers entdeckt, außerdem gut erhaltene Blätter mitsamt Insekten-Fraßspuren.

weiter

"Es gibt noch ganz viel zu entdecken"

Im aktuellen Heft 9/14 lesen Sie, wie Dinosaurier zur zeitweise dominierenden Spezies der Erde wurden. Hierfür sprachen wir auch mit dem Hobby-Paläontologen Rico Stecher.

weiter
Warum sich Sternengeschwister so ähneln

Warum sich Sternengeschwister so ähneln

Sterne, die aus demselben Sternencluster stammen, sind leicht zu erkennen: an ihrem einheitlichen chemischen Aufbau. Wie diese Gemeinsamkeit entsteht, zeigen nun aufwendige Computersimulationen.

weiter
Blick in die

Blick in die "Seele" der Sonne

Zum ersten Mal haben Forscher solare Neutrinos nachgewiesen. Diese Teilchen sind die direkten Belege dafür, dass im Inneren der Sonne tatsächlich Wasserstoffkerne verschmelzen.

weiter
Aus dem Meeresboden blubbert Methan

Aus dem Meeresboden blubbert Methan

Überraschend und bedenklich zugleich: Vor der US-Ostküste haben Forscher mehr als 570 Stellen entdeckt, an denen Methangas aus dem Meeresboden aufsteigt.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Was geschieht, wenn eine Handvoll Menschen zwei Jahre lang völlig auf sich allein gestellt zusammenlebt? Ein fesselnder Roman, der auf einem wahren Experiment beruht.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe