Erde & Weltall

Höllenplanet mit Titan in der Atmosphäre

Der analytische Blick auf ferne Planeten wird immer schärfer, verdeutlicht eine aktuelle Studie: Astronomen haben Titanoxid in der Atmosphäre eines "Heißen Jupiters" nachgewiesen. weiter

Klimawandel nagt am

Klimawandel nagt am "dritten Pol"

Die Gletscher in den Hochgebirgen Asiens werden selbst bei Begrenzung der Erwärmung auf 1,5 Grad voraussichtlich ein Drittel ihrer Eismassen verlieren, so die Prognose. Doch bei stärkerem Klimawandel sind die Aussichten noch düsterer.

weiter
Erster Meteorit aus dem Steinheimer Becken

Erster Meteorit aus dem Steinheimer Becken

Forscher haben erstmals ein Fragment des Meteoriten entdeckt, der vor knapp 15 Millionen Jahren das Steinheimer Becken schuf. Es handelt sich um einen seltenen Stein-Eisen-Meteoriten – und damit eindeutig nicht um ein Bruchstück des größeren Ries-Asteroiden.

weiter
Bald weniger Kaffee aus Mittelamerika?

Bald weniger Kaffee aus Mittelamerika?

Geht der Klimawandel so weiter, bekommen die Kaffeebauern in Mittelamerika Probleme. Denn die geeigneten Anbaugebiete könnten bis 2050 um bis zu 88 Prozent zurückgehen – deutlich mehr als bisher geschätzt.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Bundesregierung will weniger für Weltraumstation ISS zahlen

Die Bundesregierung will den deutschen Anteil an der Finanzierung der Internationalen Weltraumstation (ISS) künftig zurückschrauben. Damit solle ihr Spielraum bei der Förderung aussichtsreicher Projekte in der Weltraumforschung erhöht werden, heißt es nach Angaben des Düsseldorfer "Handelsblattes" in dem Deutschen Raumfahrt-Programmkonzept. Bundesforschungsministerium Edelgard Bulmahn (SPD) will das Konzept an diesem Mittwoch in das Kabinett einbringen.

weiter

Russische Rakete bringt amerikanischen Satelliten in Umlaufbahn

Eine russische Trägerrakete hat am Dienstag ohne Zwischenfälle einen amerikanischen Fernmeldesatelliten in seine Umlaufbahn gebracht.

weiter

Raumstation ISS sucht Industrienutzer - Konferenz in Berlin

Die internationale Raumstation ISS sucht kommerzielle Nutzer. Als Schritt zu der erhofften breiten Akzeptanz in der Wirtschaft wird ihr gesamtes industrielles Verwendungsspektrum weltweit erstmals in Berlin vom 5. bis zum 7. Juni vorgestellt. Damit soll ein Schlussstrich unter die Auffassung gezogen werden, "dass wir kein Nutzungskonzept für die Raumstation haben", sagte Karl Knott von der Europäischen Weltraumorganisation ESA am Montag in Berlin.

weiter

Kontinentaldrift schuf Savannenlandschaft in Ostafrika

Das feuchttropische Klima in Ostafrika veränderte sich vor ungefähr drei Millionen Jahren, und es entstand eine trockene Grassavanne. Grund dafür könnte - nicht wie bisher angenommen der Einfluss der Eiszeiten - vielmehr das Schrumpfen des Indonesischen Meeres durch die Kontinentalbewegung gewesen sein, so berichten jetzt US-Forscher in der Fachzeitschrift Nature.

weiter

Geheimnis der Röntgendoppelsterne aufgeklärt?

Forscher der Universität von Southampton haben herausgefunden, wieso die Röntgenstrahlemissionen von Doppelsternen so variabel sind. Dies berichten sie in den monatlichen Nachrichten der Königlichen Astronomischen Gesellschaft. Ein dreißig Jahre altes Rätsel ist damit wahrscheinlich gelöst. Die Forscher analysierten neuere Daten über Röntgenstrahlausbrüche in Doppelsternsystemen, die von dem Rossi X-Ray Timing Explorer der NASA aufgezeichnet wurden.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Henning Beck hat eine lange Liste von Fehlern und Schwächen unseres Gehirns zusammengetragen. Dennoch verteidigt der Neurowissenschaftler unser Denkorgan: Gerade wegen seiner Fehler sei es flexibel und kreativ und jedem Computer überlegen.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe