Erde & Weltall

Welche Bakterien leben auf der ISS?

Jeder von uns hat in seinem Heim Myriaden von Untermietern: Bakterien. Doch wie ist das im Fall der Internationalen Raumstation? Haust in der Schwerelosigkeit eine besondere oder gar "kranke" Bakteriengemeinschaft? Forscher haben dies nun geklärt. weiter

Amphibischer Dinosaurier entdeckt

Amphibischer Dinosaurier entdeckt

Forscher berichten von einem skurrilen Dinosaurier, der offenbar semiaquatisch gelebt hat: An Land bewegte er sich auf zwei Beinen und im Wasser schwamm er gewandt mit seinen Flossen.

weiter
Ein uralter kosmischer Gigant

Ein uralter kosmischer Gigant

Astronomen haben den bisher fernsten und ältesten Quasar entdeckt: Das supermassereiche Schwarze Loch stammt aus der Zeit nur 690 Millionen Jahre nach dem Urknall – und damit aus einer Umbruchszeit unseres Kosmos.

weiter
Was bewegte diese Brocken?

Was bewegte diese Brocken?

Waren es Tsunamis oder Sturmwellen, die tonnenschwere Gesteinsbrocken im Westen Irlands beziehungsweise an einem Küstenstreifen Neuseelands abgelagert haben? Ein Forscherduo hat diese Frage geklärt.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Australien und Russland unterzeichnen Raumfahrtabkommen

Australien und Russland haben am Mittwoch ein Raumfahrtabkommen unterzeichnet. Demnach sollen bereits in drei Jahren russische Raketen von australischem Boden aus kommerzielle Satelliten in den Weltraum bringen. Als mögliche Startplätze kommen die im Indischen Ozean gelegenen Weihnachtsinseln oder ein Startplatz in der Wüste in Woomera in Frage, der bereits in den 50er und 60er Jahren für Raketenstarts genutzt wurde.

weiter

Suprafluides Helium ermöglicht präzise Messung der Erddrehung

Die besonderen quantenmechanischen Eigenschaften von suprafluidem Helium könnten in Zukunft die Vorhersage von Erdbeben ermöglichen. Das hoffen NASA-Wissenschaftler, denen es erstmals gelungen ist, im suprafluid Helium-4-Isotop den so genannten Josephson-Effekt zu beobachten.

weiter

Tod eines Kometen erhellt die Entstehung des Sonnensystems

Die letzten Sommer von internationalen Wissenschaftlerteams beobachtete Explosion des Kometen C/1999 S4 (LINEAR) in der Nähe der Erde ergab wichtige neue Erkenntnisse über den Aufbau von Kometen und über die Entstehung von Planetensystemen. Sechs internationale Wissenschaftlerteams berichten in der aktuellen Ausgabe des Magazins Science über ihre Erkenntnisse.

weiter

Versorgungstransporter unterwegs zur Raumstation ISS

Eine Raumkapsel mit Versorgungsgütern für die Internationale Raumstation ISS ist am Montag vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur in der Steppe Kasachstans gestartet. Die Sojus-Trägerrakete mit dem Raumtransporter Progress M1-6 hob um 0.32 Uhr MESZ ohne Zwischenfälle ab, berichtete die Agentur Interfax. Zehn Minuten später erreichte die Kapsel ihre Umlaufbahn. Das automatische Andocken an die ISS ist am Mittwoch für 2.19 Uhr MESZ geplant.

weiter

Universum war früher aufgebaut wie ein Schwamm

Mit Aufnahmen vom Riesenteleskop VLT (Very Large Telescope) der Europäischen Südsternwarte (ESO) konnten jetzt Computermodelle des jungen Universums bestätigt werden. Wie Forscher um Palle Moeller aus Garching im Fachblatt Astronomy and Astrophysics berichten, war die Materie früher in netzartigen Strukturen, so genannten Filamenten, angeordnet. Das konnten die Forscher nachweisen, indem sie mit dem VLT in Chile die Umgebung eines 13 Milliarden Lichtjahre entfernten Quasars unter die Lupe nahmen. Sie entdeckten dort mehrere sehr schwach leuchtende Galaxien, die wie Perlen auf einer Kette innerhalb eines solchen Filaments angeordnet waren.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Was kommt dabei heraus, wenn sich Alice nicht ins Wunderland verirrt, sondern in eine Vorlesung über Quantenphysik? Eine Reise als intellektueller und ästhetischer Genuss.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe