Erde & Weltall

Meereis: Kritischer Bremseffekt in Gefahr

Eisverluste mit weitreichenden Folgen: Wenn Meereisflächen um die Antarktis dünner werden, kann das hunderte Kilometer entfernte Eismassen auf dem Festland verstärkt in Bewegung versetzen, berichten Forscher. weiter

Welche Bakterien leben auf der ISS?

Welche Bakterien leben auf der ISS?

Jeder von uns hat in seinem Heim Myriaden von Untermietern: Bakterien. Doch wie ist das im Fall der Internationalen Raumstation? Haust in der Schwerelosigkeit eine besondere oder gar "kranke" Bakteriengemeinschaft? Forscher haben dies nun geklärt.

weiter
Amphibischer Dinosaurier entdeckt

Amphibischer Dinosaurier entdeckt

Forscher berichten von einem skurrilen Dinosaurier, der offenbar semiaquatisch gelebt hat: An Land bewegte er sich auf zwei Beinen und im Wasser schwamm er gewandt mit seinen Flossen.

weiter
Ein uralter kosmischer Gigant

Ein uralter kosmischer Gigant

Astronomen haben den bisher fernsten und ältesten Quasar entdeckt: Das supermassereiche Schwarze Loch stammt aus der Zeit nur 690 Millionen Jahre nach dem Urknall – und damit aus einer Umbruchszeit unseres Kosmos.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Wie viel Wasser gab es einst auf dem Mars?

Wie viel Wasser gab es einst auf dem Mars?

Waren es Pfützen und Rinnsale oder Ozeane, die einst die Oberfläche des Mars prägten?Eine aktuelle Studie kommt zu einem beeindruckenden Ergebnis.

weiter
Dürre als Zündfunke für den syrischen Bürgerkrieg?

Dürre als Zündfunke für den syrischen Bürgerkrieg?

Eine drei Jahre anhaltende Rekorddürre hat wahrscheinlich die entscheidende Rolle für den Ausbruch des Bürgerkrieges gespielt. Denn sie verstärkte die schwelenden Probleme im Land dramatisch.

weiter
„Science meets fiction

„Science meets fiction": Leben, wie wir es NICHT kennen

Forscher haben Grundelemente theoretischer Lebensformen modelliert, die unter den frostigen Bedingungen wie auf dem Saturnmond Titan existieren könnten.

weiter
Hellster Leuchtturm des frühen Kosmos

Hellster Leuchtturm des frühen Kosmos

Er leuchtet 420 Billionen Mal so hell wie sie Sonne: Astronomen haben den hellsten Quasar und das massereichste Schwarze Loch des frühen Universums entdeckt.

weiter
Florierendes Leben schon vor 3,2 Milliarden Jahren?

Florierendes Leben schon vor 3,2 Milliarden Jahren?

In 3,2 Milliarden Jahre alten Gesteinen haben Forscher Hinweise auf eine biologische Stickstofffixierung entdeckt. Das bedeutet, dass das Leben schon deutlich früher floriert haben könnte als bisher gedacht.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Was kommt dabei heraus, wenn sich Alice nicht ins Wunderland verirrt, sondern in eine Vorlesung über Quantenphysik? Eine Reise als intellektueller und ästhetischer Genuss.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe