Erde & Weltall

Pflanzenfresser-Dinos genossen Krabben-Beilage

Eine Untersuchung fossiler Geschäftchen von Entenschnabelsauriern belegt: Die eigentlich als Vegetarier geltenden Dinos futterten auch gerne mal Krebstiere, um sich möglicherweise gezielt mit zusätzlichem Eiweiß zu versorgen. weiter

Extragalaktische Extrem-Strahlung

Extragalaktische Extrem-Strahlung

Astronomen haben erstmals herausgefunden, dass die energiereichste kosmische Strahlung höchstwahrscheinlich nicht aus unserer Milchstraße stammt – sie ist extragalaktischen Ursprungs.

weiter
Höllenplanet mit Titan in der Atmosphäre

Höllenplanet mit Titan in der Atmosphäre

Der analytische Blick auf ferne Planeten wird immer schärfer, verdeutlicht eine aktuelle Studie: Astronomen haben Titanoxid in der Atmosphäre eines "Heißen Jupiters" nachgewiesen.

weiter
Klimawandel nagt am

Klimawandel nagt am "dritten Pol"

Die Gletscher in den Hochgebirgen Asiens werden selbst bei Begrenzung der Erwärmung auf 1,5 Grad voraussichtlich ein Drittel ihrer Eismassen verlieren, so die Prognose. Doch bei stärkerem Klimawandel sind die Aussichten noch düsterer.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Weltraumtourist Tito startet am 28. April ins All

Der Countdown für den ersten Touristen im Weltall läuft: Am 28. April soll der US-Multimillionär Dennis Tito (60) um 09.37 Uhr MESZ an Bord eines russischen Raumschiffes zur Internationalen Raumstation ISS fliegen. Die Flugleitzentrale bei Moskau teilte am Freitag die exakte Startzeit mit und bestätigte damit gegen den Widerstand der Amerikaner den Kosmonautenflug des Laien zur ISS.

weiter

Roboterarm auf dem Weg zur ISS

Nach einem perfekten Start vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida war mit der US-Raumfähre Endeavour am Freitag ein weiteres Bauteil für die Internationale Raumstation ISS auf dem Weg ins All. Das Shuttle hat einen fast 18 Meter langen Roboterarm an Bord, der an der Außenseite der 95 Milliarden Dollar teuren Weltraumlabors montiert wird. Die Endeavour soll am Samstag um 15.36 Uhr MESZ an der Raumstation andocken.

weiter

Satellitensystem Galileo eröffnet neue Marktchancen

Die künftige Nutzung des europäischen Satelliten- Navigationssystems Galileo eröffnet nach Ansicht von Experten bislang ungeahnte Marktchancen. Nach einer Studie wird allein in Deutschland für entsprechende Endgeräte und Dienstleistungen im Zeitraum von 2007 bis 2017 ein Marktpotenzial von rund 83 Milliarden Mark erwartet, hieß es am Mittwoch auf der Wissenschafts-Pressekonferenz in Bonn. Die Wertschöpfung des Raumfahrtprojektes werde zu 90 Prozent auf dem Boden erfolgen. Galileo soll 2008 in Betrieb gehen und eine präzise, kostenlose und zuverlässige Ortsbestimmung an jedem Punkt der Erde möglich machen.

weiter

Italienischer Astronaut Guidoni bringt Parmesan-Käse ins All

Umberto Guidoni (47), italienischer Astronaut, will Duftmarken im All setzen. Bei der neuesten Mission des Shuttle Endeavour will er ein Stück Parmesan-Käse mit in den Weltraum nehmen, berichtete die römische Zeitung "La Repubblica" am Donnerstag. Außerdem habe er eine CD von Verdi und die italienische Nationalflagge im Gepäck für den Flug mit Starttermin am Donnerstagabend. Guidoni fliegt mit sieben weiteren Besatzungsmitgliedern zur Internationalen Raumstation ISS, um einen Riesen-Roboterarm zum "Außenposten" im Weltraum zu transportieren.

weiter

Russen verpassen Weltraumtourist Tito einen Astronautenanzug

Die russische Raumfahrtbehörde hat gegen den Widerstand der Amerikaner dem wahrscheinlich ersten Weltraumtouristen Dennis Tito einen eigenen Astronautenanzug für den Flug ins All verpasst.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Der Autor ist ein brillant schreibender Wissenschaftler, der keinen Zweifel daran lässt, dass Tiere Freude, Liebe, Angst und Eifersucht fühlen und dass sie denken können.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe