Erde & Weltall

Gravitationswellen aus Neutronenstern-Crash

Es ist der Beginn einer neuen Ära der Astrophysik: die erstmalige Messung von Gravitationswellen aus dem brachialen Zusammenstoß zweier Neutronensterne. Ein Hintergrundbericht weiter

Einstein, Heisenberg und die Weltformel

Einstein, Heisenberg und die Weltformel

"Das Kleinste erforschen, um das Größte zu verstehen", lautet der Leitgedanke des Max-Planck-Instituts für Physik in München. Nach einer wechselvollen Geschichte, die die moderne Physik wie keine andere Institution bündelt, ist das Institut nun 100 Jahre alt geworden.

weiter
Erstmals Gravitationswellen von Neutronenstern-Kollision

Erstmals Gravitationswellen von Neutronenstern-Kollision

Am 17. August 2017 haben die LIGO-Detektoren in den USA und der Virgo-Detektor in Italien zum fünften Mal Gravitationswellen direkt gemessen. Doch dieses Mal war einiges anders.

weiter
Fragender Blick auf astronomische Grenzen

Fragender Blick auf astronomische Grenzen

Endet das Weltall irgendwo und irgendwie? Und falls ja, was kommt dahinter? Über diese uralten Fragen grübeln auch heute noch die Astronomen. Dieses Thema steht im Zentrum der aktuellen Ausgabe von bild der wissenschaft.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Weltraumtourist Tito startet am 28. April ins All

Der Countdown für den ersten Touristen im Weltall läuft: Am 28. April soll der US-Multimillionär Dennis Tito (60) um 09.37 Uhr MESZ an Bord eines russischen Raumschiffes zur Internationalen Raumstation ISS fliegen. Die Flugleitzentrale bei Moskau teilte am Freitag die exakte Startzeit mit und bestätigte damit gegen den Widerstand der Amerikaner den Kosmonautenflug des Laien zur ISS.

weiter

Roboterarm auf dem Weg zur ISS

Nach einem perfekten Start vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida war mit der US-Raumfähre Endeavour am Freitag ein weiteres Bauteil für die Internationale Raumstation ISS auf dem Weg ins All. Das Shuttle hat einen fast 18 Meter langen Roboterarm an Bord, der an der Außenseite der 95 Milliarden Dollar teuren Weltraumlabors montiert wird. Die Endeavour soll am Samstag um 15.36 Uhr MESZ an der Raumstation andocken.

weiter

Satellitensystem Galileo eröffnet neue Marktchancen

Die künftige Nutzung des europäischen Satelliten- Navigationssystems Galileo eröffnet nach Ansicht von Experten bislang ungeahnte Marktchancen. Nach einer Studie wird allein in Deutschland für entsprechende Endgeräte und Dienstleistungen im Zeitraum von 2007 bis 2017 ein Marktpotenzial von rund 83 Milliarden Mark erwartet, hieß es am Mittwoch auf der Wissenschafts-Pressekonferenz in Bonn. Die Wertschöpfung des Raumfahrtprojektes werde zu 90 Prozent auf dem Boden erfolgen. Galileo soll 2008 in Betrieb gehen und eine präzise, kostenlose und zuverlässige Ortsbestimmung an jedem Punkt der Erde möglich machen.

weiter

Italienischer Astronaut Guidoni bringt Parmesan-Käse ins All

Umberto Guidoni (47), italienischer Astronaut, will Duftmarken im All setzen. Bei der neuesten Mission des Shuttle Endeavour will er ein Stück Parmesan-Käse mit in den Weltraum nehmen, berichtete die römische Zeitung "La Repubblica" am Donnerstag. Außerdem habe er eine CD von Verdi und die italienische Nationalflagge im Gepäck für den Flug mit Starttermin am Donnerstagabend. Guidoni fliegt mit sieben weiteren Besatzungsmitgliedern zur Internationalen Raumstation ISS, um einen Riesen-Roboterarm zum "Außenposten" im Weltraum zu transportieren.

weiter

Russen verpassen Weltraumtourist Tito einen Astronautenanzug

Die russische Raumfahrtbehörde hat gegen den Widerstand der Amerikaner dem wahrscheinlich ersten Weltraumtouristen Dennis Tito einen eigenen Astronautenanzug für den Flug ins All verpasst.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Eine kurzweilige Führung durch den Bienenstock mit einer erhellenden Dosis Wissenschaft – das bietet das Buch "Die Honigfabrik" von Jürgen Tautz.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe