Erde & Weltall

Pflanzenfresser-Dinos genossen Krabben-Beilage

Eine Untersuchung fossiler Geschäftchen von Entenschnabelsauriern belegt: Die eigentlich als Vegetarier geltenden Dinos futterten auch gerne mal Krebstiere, um sich möglicherweise gezielt mit zusätzlichem Eiweiß zu versorgen. weiter

Extragalaktische Extrem-Strahlung

Extragalaktische Extrem-Strahlung

Astronomen haben erstmals herausgefunden, dass die energiereichste kosmische Strahlung höchstwahrscheinlich nicht aus unserer Milchstraße stammt – sie ist extragalaktischen Ursprungs.

weiter
Höllenplanet mit Titan in der Atmosphäre

Höllenplanet mit Titan in der Atmosphäre

Der analytische Blick auf ferne Planeten wird immer schärfer, verdeutlicht eine aktuelle Studie: Astronomen haben Titanoxid in der Atmosphäre eines "Heißen Jupiters" nachgewiesen.

weiter
Klimawandel nagt am

Klimawandel nagt am "dritten Pol"

Die Gletscher in den Hochgebirgen Asiens werden selbst bei Begrenzung der Erwärmung auf 1,5 Grad voraussichtlich ein Drittel ihrer Eismassen verlieren, so die Prognose. Doch bei stärkerem Klimawandel sind die Aussichten noch düsterer.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Sturm und Eis gefährden Antarktisexpedition

Die vom deutschen Wissenschaftler Peter Herzig geleitete internationale Antarktisexpedition muss möglicherweise vorzeitig abgebrochen werden. Treibeis, Eisberge, Sturm und starker Seegang haben erneut dazu geführt, dass die Arbeiten an Bord des deutschen Forschungsschiffs "Sonne" eingestellt werden mussten.

weiter

Treibhauseffekt erstmals direkt beobachtet

Englischen Wissenschaftlern ist es erstmals gelungen, den für die Klimaerwärmung verantwortlichen Treibhauseffekt direkt zu beobachten. Das berichtet das Magazin "Nature". Bisher kannte man dieses Phänomen vor allem aus Modellrechnungen von Klimatologen.

weiter

Neue ISS-Crew komplett - Susan Helms als erste Frau eingezogen

Die Amerikanerin Susan Helms ist als erste Frau in die Internationale Raumstation ISS eingezogen und hat damit die "Wachablösung" im All vollzogen. Die 43-Jährige schwebte am frühen Mittwochmorgen in einem weißen russischen Raumanzug in ihr neues Domizil und tauschte mit dem bisherigen Kommandanten der Station, Bill Shepherd, den Platz. Ihre beiden Kollegen waren bereits in den vergangenen Tagen eingezogen.

weiter

Mir weiter im Sinkflug - Kilometerpreis wie für Taxi in Florida

Die russische Raumstation Mir ist auf ihrem "Heimweg" zur Erde weiter im Sinkflug. Die Station erreichte am Donnerstag eine Höhe von 238,5 Kilometern. Seit Mittwoch sank sie damit um 2,4 Kilometer, teilte die russische Flugleitzentrale bei Moskau mit. Als wahrscheinliches Datum für den kontrollierten Absturz über dem Pazifik nannten die Spezialisten weiterhin die Nacht zum 22. März. Alle möglichen Varianten des Manövers seien "50 000 mal durchgespielt" worden, sagte Flugleiter Wladimir Solowjow der Agentur Interfax.

weiter

Mars-Vulkane Brutstätte für Leben?

Marsvulkane könnten einmal ideale Lebensräume mit viel Wasser gewesen sein. Das zeigen Aufnahmen der Vulkane "Tyrrhena Patera" und "Hadriaca Patera" auf der Südhalbkugel des roten Planeten, die die Weltraumsonde "Mars Orbiter Camera" aufgenommen hat. Auf den Fotos sind zahlreiche, wahrscheinlich durch Wasser geformte Kanäle zu erkennen, berichten Geologen der Universität Buffalo

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Der Autor ist ein brillant schreibender Wissenschaftler, der keinen Zweifel daran lässt, dass Tiere Freude, Liebe, Angst und Eifersucht fühlen und dass sie denken können.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe