Erde & Weltall

Einstein – Sprachkünstler und Gedankenschmied

Die Relativitätstheorie ist die genaueste Theorie in der Geschichte der Menschheit. Umso mehr verwundert es, dass ihre Sprache nicht kompatibel ist mit einer anderen, die Einstein prägte: die Quantenwelt. Ein Buchauszug weiter

Paukenschläge erschüttern die Astronomie

Paukenschläge erschüttern die Astronomie

Das Weltall bebt: In der Titelgeschichte der aktuellen Ausgabe von bild der wissenschaft erfahren Sie, wie der Nachweis von kollidierenden Neutronensternen die Astrophysik verändert.

weiter
Erst Saugrüssel, dann Blüten

Erst Saugrüssel, dann Blüten

Entgegen bisheriger Annahmen entstanden die ersten Schmetterlinge mit Saugrüssel nicht erst mit der Ausbreitung der Blütenpflanzen. Stattdessen gab es sie schon gut 50 Millionen Jahre früher, wie Fossilfunde nun belegen.

weiter
Mehr Hochwasserschutz nötig

Mehr Hochwasserschutz nötig

Das Hochwasserrisiko steigt, Flüsse treten immer häufiger über die Ufer. Deshalb müssen bis 2040 selbst Länder mit relativ gutem Hochwasserschutz noch kräftig aufstocken – das gilt auch für Deutschland, warnen Forscher.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Rasender Schrott gefährdet die Raumfahrt

Abfallvermeidung ist auch für den Weltraum eine sinnvolle Devise. Doch die Mentalität von Weltraumfahrern scheint sich nicht wesentlich von jener ihrer Mitbürger auf der Erde zu unterscheiden. Auch in den Weiten des Universums wird manches, was nicht mehr gebraucht wird, achtlos weggeworfen. Je mehr Abfall jedoch dort oben herumfliegt, desto gefährlicher wird es für Astronauten und Satelliten.

weiter

Streit um Raumfahrttourist Tito eskaliert

Die Welttraumträume des amerikanischen Multimillionärs Dennis Tito haben wenige Wochen vor der erhofften Verwirklichung einen herben Rückschlag erlitten. Der Streit hinter den Kulissen zwischen der russischen und der amerikanischen Raumfahrtbehörde über den geplanten Flug des 60-Jährigen an Bord einer russischen Sojus-Kapsel zur Internationalen Raumstation ISS ist offen ausgebrochen. Die NASA wies Tito am Montag ab, als er zusammen mit zwei russischen Kosmonauten im Johnson Space Center im texanischen Houston für ein einwöchiges Trainingsprogramm erschien.

weiter

Der "Todesstoß" trifft die Mir in der Nacht zum Freitag

Die Mir rast unwiderruflich ihrem Ende entgegen. Am Freitagmorgen soll die 15 Jahre alte russische Raumstation in den südlichen Pazifik stürzen, legte die Weltraumbehörde Rosawiakosmos in Moskau am Dienstag endgültig fest. Drei halbstündige Bremsschübe in der Nacht sollen den Koloss von 138 Tonnen Gewicht zur Erde bringen. Noch nie ist ein von Menschen konstruiertes Objekt dieser Größe aus dem All zurückgekehrt. Von Montag auf Dienstag sank die Mir um weitere 3,5 Kilometer auf eine durchschnittliche Umlaufbahn von 224,5 Kilometern Höhe ab.

weiter

Sterbende Sterne gehören zur lang gesuchten "Dunklen Materie"

Entschuldigung: Diese Meldung ist versehentlich in den aktuellen Ticker gelangt.

weiter

Tharsis-Gebirge prägte Klima und Struktur des Mars

Neue Oberflächen-Analysen der Mars Global Surveyor Sonde scheinen nach Aussage von Forschern der Washington University in St. Louis den Schlüssel für die heutige Struktur des Planeten Mars zu liefern. So soll die Entstehung des vulkanischen Tharsis-Gebirges in der westlichen Hemisphäre des Planeten wesentlich für das Schwerefeld, das frühere Klima und eine mögliche Verteilung von einstigen Wasservorkommen verantwortlich sein, berichten die Wissenschaftler im Magazin Science.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Ein bisschen mehr Fett auf den Rippen macht widerstandsfähig. Und eine Mischkost ist die gesündeste Ernährung. Einfache Wahrheiten, die der Professor für Ernährungswissenschaft Hans Konrad Biesalski in seinem Buch überzeugend vertritt.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe