Erde & Weltall

Der Klimawandel machte keine Pause

Nicht die Natur, sondern nur fehlende Temperaturdaten aus der Arktis sorgten für die scheinbare Verlangsamung der globalen Erwärmung in der Zeit von 1998 bis 2012, sagen Forscher. weiter

Lassen sich interstellare Sonden bremsen?

Lassen sich interstellare Sonden bremsen?

Mittels Lasertechnik scheint es möglich, kleine Sonden rasant zu fernen Sternensystemen zu schicken. Doch wie bremst man sie am Ziel aus? Mit dieser Frage beschäftigt sich ein deutscher Physiker.

weiter
Rekord-Fährte im Blick

Rekord-Fährte im Blick

Seit 2009 erforschen Paläontologen die weltweit größten Fußabdrücke sowie die längste bekannte Spur eines Sauropoden. Nun berichten sie über das gewaltige Tier, das sie einst hinterlassen hat.

weiter
Wenn Kontinente brechen, wird`s warm

Wenn Kontinente brechen, wird`s warm

Tektonik mit Klimaeffekt: Kohlendioxid, das einst beim Auseinanderbrechen von Kontinenten freigesetzt wurde, könnte eine wichtige Rolle in der Klimageschichte gespielt haben, berichten Forscher.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Kein Versicherungsschutz für die Mir

Die russische Raumstation Mir hat wenige Tage vor ihrem geplanten Absturz noch immer keinen Versicherungsschutz für mögliche Schadensfälle. "Wir arbeiten noch daran", sagte ein Sprecher der russischen Raumfahrtbehörde Rosawiakosmos der dpa.

weiter

Erz vom antarktischen Meeresgrund

Eine internationale Antarktisexpedition mit deutschen Wissenschaftlern hat die erste Erzprobe vom antarktischen Meeresgrund geholt. Mit einem ferngesteuerten Greifer wurden die Proben aus 1.100 Meter Tiefe geborgen.

weiter

Reduzierung der Treibhausgase technisch möglich und nicht zu teuer

Klimaschädigende Treibhausgase können mit bereits vorhandenen Technologien in den nächsten 20 Jahren erheblich verringert werden. Die Kosten dafür sind nach Einschätzung führender Klimawissenschaftler relativ gering. Fehlender politischer Wille und mangelnde Anreize, um auf umweltfreundliche Energiequellen umzusteigen, sowie Industrieinteressen machten die Umsetzung aber äußerst schwierig. Das ist das Fazit des jüngsten UN-Klimaberichts, der am Montag in der ghanaischen Hauptstadt Accra vorgelegt wurde.

weiter

Natürliches Hitzeventil über dem Pazifik kann den Treibhauseffekt verringern

Bei der Erwärmung der Atmosphäre kommt auch der Wolkenbildung große Bedeutung zu. Wissenschaftler vom Goddard Space Flight Center der NASA und vom Massachusetts Institute of Technology stellten nun fest, dass sich die Bewölkung über Teilen des Pazifiks durch die Erwärmung der Oberflächentemperatur des Wassers verändert. Der Anteil der dünnen, hoch liegenden Zirrusbewölkung nimmt ab und dadurch wird mehr Wärmeenergie an das Weltall abgegeben, was den Treibhauseffekt verringern kann.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Der italienische Ökologe und Insektenforscher Gianumberto Accinelli erklärt Dominoeffekte in der Natur kindgerecht und mit einer Prise Humor. Sein Sachbuch ist Wissensbuch des Jahres 2017 in der Kategorie Perspektive.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe