Erde & Weltall

Pflanzenfresser-Dinos genossen Krabben-Beilage

Eine Untersuchung fossiler Geschäftchen von Entenschnabelsauriern belegt: Die eigentlich als Vegetarier geltenden Dinos futterten auch gerne mal Krebstiere, um sich möglicherweise gezielt mit zusätzlichem Eiweiß zu versorgen. weiter

Extragalaktische Extrem-Strahlung

Extragalaktische Extrem-Strahlung

Astronomen haben erstmals herausgefunden, dass die energiereichste kosmische Strahlung höchstwahrscheinlich nicht aus unserer Milchstraße stammt – sie ist extragalaktischen Ursprungs.

weiter
Höllenplanet mit Titan in der Atmosphäre

Höllenplanet mit Titan in der Atmosphäre

Der analytische Blick auf ferne Planeten wird immer schärfer, verdeutlicht eine aktuelle Studie: Astronomen haben Titanoxid in der Atmosphäre eines "Heißen Jupiters" nachgewiesen.

weiter
Klimawandel nagt am

Klimawandel nagt am "dritten Pol"

Die Gletscher in den Hochgebirgen Asiens werden selbst bei Begrenzung der Erwärmung auf 1,5 Grad voraussichtlich ein Drittel ihrer Eismassen verlieren, so die Prognose. Doch bei stärkerem Klimawandel sind die Aussichten noch düsterer.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Forscher hegt Zweifel: Weltklima erwärmt sich nicht so stark

Weltweit führende Forscher sind sich einig: Das Klima wird sich in diesem Jahrhundert dramatisch erwärmen. Schätzungen der Klimatologen zufolge steigt die Temperatur um 1,4 bis 5,8 Grad. Nach Ansicht des Geologen Ulrich Berner ist das jedoch zu hoch geschätzt. Der Wissenschaftler der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) in Hannover sagt: "Eine leichte Tendenz zur Erwärmung ist möglich. Aber 5,8 Grad sind sehr unwahrscheinlich."

weiter

Das Schicksal der Zwerggalaxien

Wenn die Milchstraße in ein paar Milliarden Jahren mit dem Andromeda-Nebel zusammenstößt, werden die Zwerggalaxien, die die beiden großen Galaxien umgeben, wahrscheinlich zu Satelliten des neu entstehenden Sternennebels werden. Das berichtete Ann Zabludoff von der University of Arizona auf der Tagung der American Association for the Advancement of Science in San Francisco.

weiter

Schneehaube des Kilimanjaros in 20 Jahren abgeschmolzen

In 20 Jahren wird die komplette Eiskuppe des Vulkans Kilimanjaro abgetaut sein, berichtet Lonnie Thompson von der Staats-Universität Ohio. Schuld sei die Klimaerwärmung, gab der Forscher auf der Jahrestagung der amerikanischen "Vereinigung zur Förderung der Wissenschaft" in San Francisco bekannt.

weiter

Unzählige bewohnbare Planeten im All

Erdähnliche Planeten sind möglicherweise eine ganz alltägliche Sache im Universum. Das zeigten Norman Murray und seine Kollegen vom Kanadischen Institut für Astrophysik an der Universität Toronto erstmals in einer neuen Studie. Die Ergebnisse ihrer Forschungen stellten sie auf einem Treffen der American Association for the Advancement of Science vor.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Der Autor ist ein brillant schreibender Wissenschaftler, der keinen Zweifel daran lässt, dass Tiere Freude, Liebe, Angst und Eifersucht fühlen und dass sie denken können.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe