Erde & Weltall

Meereis: Kritischer Bremseffekt in Gefahr

Eisverluste mit weitreichenden Folgen: Wenn Meereisflächen um die Antarktis dünner werden, kann das hunderte Kilometer entfernte Eismassen auf dem Festland verstärkt in Bewegung versetzen, berichten Forscher. weiter

Welche Bakterien leben auf der ISS?

Welche Bakterien leben auf der ISS?

Jeder von uns hat in seinem Heim Myriaden von Untermietern: Bakterien. Doch wie ist das im Fall der Internationalen Raumstation? Haust in der Schwerelosigkeit eine besondere oder gar "kranke" Bakteriengemeinschaft? Forscher haben dies nun geklärt.

weiter
Amphibischer Dinosaurier entdeckt

Amphibischer Dinosaurier entdeckt

Forscher berichten von einem skurrilen Dinosaurier, der offenbar semiaquatisch gelebt hat: An Land bewegte er sich auf zwei Beinen und im Wasser schwamm er gewandt mit seinen Flossen.

weiter
Ein uralter kosmischer Gigant

Ein uralter kosmischer Gigant

Astronomen haben den bisher fernsten und ältesten Quasar entdeckt: Das supermassereiche Schwarze Loch stammt aus der Zeit nur 690 Millionen Jahre nach dem Urknall – und damit aus einer Umbruchszeit unseres Kosmos.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Wetterphänomen "El Ninos" führt zu extremen Dürren und Regenfällen

Die tropischen Wetterphänomene "El Ninos" und "La Nina" haben in den letzten 21 Jahren deutlich zugenommen. Laut der Untersuchung von US-Klimatologen führt dies sowohl zu extremen Dürren als auch zu extrem...

weiter

Raumsonde Cassini entdeckt keine Blitze auf der Venus

Die Atmosphäre der Venus ist zwar ein dichter Hexenkessel mit Temperaturen um 400 Grad Celsius und Wolken aus Schwefelsäure, aber Gewitter gibt es dort wahrscheinlich nicht. Falls doch, müssen sich die...

weiter

Unbemannte Raumfähre kehrt nach China zurück

Der zweite Flug einer unbemannten chinesischen Raumfähre ist erfolgreich zu Ende gegangen. Wie das chinesische Staatsfernsehen meldete, landete die "Shenzou II" am Dienstag um 7.22 Uhr (Ortszeit) sicher...

weiter

Raumstation Mir wird am 6. März im Pazifik versenkt

Jetzt steht es fest: Die 15 Jahre alte russische Raumstation Mir wird am 6. März im Pazifik versenkt. Das teilte am Dienstag die russische Raumfahrtbehörde Rosawiakosmos in Moskau mit. Die Kurskorrekturen...

weiter

500 Lichtjahre dick, 20.000 Lichtjahre lang - Hubble entdeckt Materie-Pipeline zwischen zwei Galaxien

Transport von Masse zwischen zwei Galaxien beobachtet

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Was kommt dabei heraus, wenn sich Alice nicht ins Wunderland verirrt, sondern in eine Vorlesung über Quantenphysik? Eine Reise als intellektueller und ästhetischer Genuss.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe