Erde & Weltall

Fäden im kosmischen Netz

Astronomen haben die Feinstruktur des kosmischen Netzwerks so genau durchleuchtet wie nie zuvor. Diese feinen Fäden aus Wasserstoffgas bilden das Grundgerüst der Materieverteilung im Universum. weiter

Älteste Pilz-Fossilien entdeckt?

Älteste Pilz-Fossilien entdeckt?

Wieder liefert ein Fossil spannende Einblicke in die früheste Ära des irdischen Lebens: In Südafrika haben Forscher möglicherweise die ältesten bekannten Überreste eines Pilzes entdeckt – sie sind 2,4 Milliarden Jahre alt.

weiter
Gravitationslinse mit Supernova

Gravitationslinse mit Supernova

Astronomen haben erstmals eine extrem seltene Konstellation beobachtet: Eine Supernova vom Typ 1a, deren Licht von einer Gravitationslinse verzerrt und verstärkt wird.

weiter
Frühester Dinosaurier-Vetter entdeckt

Frühester Dinosaurier-Vetter entdeckt

Bisher glaubten Paläontologen, ziemlich genau zu wissen, wie die allerersten Dinosaurier aussahen. Doch ein 245 Millionen Jahre altes Fossil belehrt sie nun eines Besseren.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Kosmische Illusion durch galaktische Lupe

Kosmische Illusion durch galaktische Lupe

Forscher haben das Rätsel um eine ungewöhnlich helle Supernova gelöst: Ein galaktischer Linseneffekt verstärkte ihr Licht.

weiter
Der Urahn fliegender Giganten

Der Urahn fliegender Giganten

Forscher haben den ältesten bekannten Vertreter der Kurzschwanzflugsaurier entdeckt. Im Laufe der Evolutionsgeschichte brachte diese Tiergruppe die größten flugfähigen Wesen aller Zeiten hervor.

weiter
Der Erde ähnlich!

Der Erde ähnlich!

Astronomen haben im Orbit um einen fernen Stern einen Gesteins-Planeten entdeckt, der ungefähr so groß ist wie die Erde und flüssiges Wasser besitzen könnte.

weiter
Dünne Luft auf dem Ur-Mars

Dünne Luft auf dem Ur-Mars

Die Gashülle des Roten Planeten war selbst in seiner Frühzeit viel dünner als gedacht. Das könnte bedeuten, dass flüssiges Wasser nie lange genug existierte, um Leben auf dem Mars entstehen zu lassen.

weiter
Neues zum Titanic-Eisberg

Neues zum Titanic-Eisberg

Als die Titanic am 14. April 1912 sank, riss sie mehr als 1.500 Menschen mit sich in den Tod. Jetzt haben Forscher Neues zu dem Eisberg herausgefunden, den das "unsinkbare" Schiff damals rammte.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Was geschieht, wenn eine Handvoll Menschen zwei Jahre lang völlig auf sich allein gestellt zusammenlebt? Ein fesselnder Roman, der auf einem wahren Experiment beruht.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe