Erde & Weltall

Darwins "Rätseltier" enträtselt

Nach gut 180 Jahren haben Forscher aufgeklärt, zu welcher Tiergruppe ein von Charles Darwin in Südamerika entdecktes Fossil gehörte. Möglich wurde des Rätsels Lösung erst durch die Analyse des urzeitlichen Erbguts. weiter

Bisher unbekanntes Aussterben entdeckt

Bisher unbekanntes Aussterben entdeckt

Als vor gut zwei Millionen Jahren das Eiszeitalter begann, hatte dies zumindest für einige Meerestiere fatale Folgen: Rund ein Drittel der marinen Megafauna starb damals aus, darunter viele Meeressäuger, Schildkröten, Meeresvögel und Haie.

weiter
Die Deutschen und außerirdische Zivilisationen

Die Deutschen und außerirdische Zivilisationen

37,8 Prozent der Menschen in Deutschland glauben, dass es extraterrestrische Intelligenzen gibt. Das ergab eine repräsentative Emnid-Umfrage im Auftrag von bild der wissenschaft.

weiter
Vulkankatastrophe brachte Dinos voran

Vulkankatastrophe brachte Dinos voran

Ein Massenaussterben vor 200 Millionen Jahren bereitete den Dinosauriern die Bühne. Jetzt liefern Forscher neue Belege dafür, dass gewaltige, wiederholte Vulkanausbrüche wahrscheinlich schuld an diesem Ereignis waren.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Ein Friedhof der Wale

Ein Friedhof der Wale

Eine in Chile entdeckte einzigartige Ansammlung von Fossilien zeugt von einer urzeitlichen Massenstrandung von Walen und anderen Meeressäugern.

weiter
Ein kristalliner Zeitzeuge dokumentiert die frühe Erdgeschichte

Ein kristalliner Zeitzeuge dokumentiert die frühe Erdgeschichte

Vor etwa 4,4 Milliarden Jahren bildete sich die Erdkruste. Diese Zeitangabe verdanken wir einem Zirkon aus Australien. Es handelt sich um das älteste bekannte Stückchen Krustengestein.

weiter
Auf Kollisionskurs?

Auf Kollisionskurs?

Seit die ESA 2012 den Kontakt zu Envisat verlor, kreist der größte aller zivilen Satelliten unkontrolliert im Orbit. Studenten berechnen, wie er sich aus der Gefahrenzone manövrieren ließe.

weiter
Urzeit-Gas im Yellowstone-Park

Urzeit-Gas im Yellowstone-Park

Zwei Milliarden Jahre lang war uraltes Heliumgas im Gestein unter dem Park gefangen. Dann wurde es von aufsteigendem Magma befreit und dringt nun ans Tageslicht.

weiter
Neue Möglichkeit zur Vorhersage von Vulkanausbrüchen?

Neue Möglichkeit zur Vorhersage von Vulkanausbrüchen?

Magma von Vulkanen ist vermutlich nur weniger als zehn Prozent der Zeit flüssig genug für einen Ausbruch, legen Untersuchungen von Forschern nahe. Überwacht man die Konsistenz des Magmas, könnte dies dabei helfen, die Wahrscheinlichkeit von Ausbrüchen zu bestimmen.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Carlo Rovelli ist es eine Herzensangelegenheit, möglichst vielen Menschen die moderne Physik begreifbar zu machen – auch solchen, die keine Ahnung von höherer Mathematik haben.  Brillant schreibt er etwa über Quantenschaum und Stringtheorie.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe