bild der wissenschaft 10/16

TITEL Das maßgeschneiderte Gen

Tödliche Erbkrankheiten therapieren, Menschen nach Wunsch optimieren

Die Genschere "Crispr" eröffnet unglaubliche Möglichkeiten: Das Genom von Menschen, Tieren und Pflanzen lässt sich damit einfach nach Wunsch verändern. Mediziner hoffen, mit der neuen Methode Patienten mit schweren Erbkrankheiten oder HIV heilen zu können. Doch Forscher haben ethische Bedenken, die Genschere beim Menschen anzuwenden.

Dieses Heft bestellen

   

 


Leben + Umwelt
 

Nachrichten: 400 Jahre alt / Krebs bei Vormenschen / Augen ganz hinten / Teuflische Orchidee
 

Die zweischneidige Genschere

Das Erbgut von Menschen, Tieren und Pflanzen lässt sich mit "Crispr" beliebig manipulieren – das weckt große Hoffnungen, aber auch ernste Befürchtungen.

von Sascha Karberg

Kampf gegen Mücken und Malaria

Mit der neuen Genschere lassen sich ganze Tierarten verändern oder gar ausrotten.

Text: Judith Rauch, Illustrationen: Daniela Leitner

Offen für Neues

Wir scheuen uns zu Recht, Kinder mit besonderen genetischen Anlagen zu zeugen. Aber wir sollten nicht aus Angst jeden therapeutischen Eingriff verbieten.

Ein Kommentar von Alexander Mäder

Hundemüde oder tierisch wach

Warum wir Menschen schlafen, ist immer noch ein Rätsel. Schlafende Tiere helfen Forschern jetzt auf die Sprünge.

von Désirée Karge
   

 


Erde + Weltall
 

Nachrichten: Gewaltiger Einschlag / Kosmisch verstrahlt? / Giftiges Erbe taut auf / Jubiläum im hohen Norden

 

Die Saat der Sterne

Die Milchstraße ist von einem unfassbar dünnen, aber erstaunlich abwechslungsreichen Stoff erfüllt – dem Interstellaren Medium. Astrophysiker kommen nun dem Geheimnis der Materie zwischen den Sternen auf die Spur.

von Ute Kehse

Atemberaubende Präzision

Am ruhigsten Ort der Menschheit ist der Durchbruch für die Messungen von Gravitationswellen im Weltall gelungen.

von Rüdiger Vaas

   

 


Kultur + Gesellschaft
 

Nachrichten: Schatz aus der Bronzezeit / Selbstwert und Partnerschaft / Historische Kritzelei / Das verborgene Gesicht

 

Das Prunktor von Persepolis

In der Nähe der altpersischen Residenzstadt Persepolis haben Archäologen ein zweites Ischtar-Tor gefunden. Die Kopie des babylonischen Monuments ist 2500 Jahre alt – und eine Sensation.

von Karin Schlott

Trügerische Erinnerung

Unser Gedächtnis ist erstaunlich leicht zu manipulieren. Und keiner merkt es.

von Jörg Zittlau

Sag mir erst, wie alt du bist

Bestehen Zweifel über das Alter eines Menschen, bestimmen Gutachter durch Befragungen und Röntgenbilder die Lebensjahre. Doch das Ergebnis ist ungenau.

von Susanne Donner

   

 

 

Technik + Kommunikation
 

Nachrichten: Winzige Roboter-Rochen / Kaufhaus Internet immer beliebter / Neues Tauchermikroskop / Raffiniert geschlitzt

 

Tesla-Crash - Das Ende des Autopiloten?

Automobilexperten sind überzeugt: Der tödliche Unfall eines selbstfahrenden Wagens in den USA wird die autonomen Fahrzeuge nicht aufhalten.

von Tim Schröder

Geklickt, geknackt, geklaut

Immer mehr Elektronik hält Einzug in die Autos. Und die bietet Einbrechern, Dieben und Hackern viele Angriffspunkte. Die Autobauer müssen bei der Sicherheit deutlich aufrüsten.

von Ralf Butscher

SERIE INTELLIGENTE MASCHINEN, TEIL 4
"Maschinen können Moral lernen"

Roboter sind zu immer mehr intelligenten Leistungen in der Lage. Doch wie kann man ihnen beibringen, richtige Entscheidungen zu treffen? Das erklärt zum Abschluss der vierteiligen Serie über intelligente Maschinen der Schweizer Maschinenethiker Oliver Bendel.

Das Gespräch führte Ulrich Eberl
   

 


Rubriken und mehr

Deutschland im Blick: Ab in den Süden... Baden-Württemberg und Bayern verzeichnen den stärksten Zuwachs bei der Bevölkerung, wie die aktuelle Karte des Leibniz-Instituts für Länderkunde zeigt.
 
Heinrich Hemmes Cogito: Yin, Yon, Yun und Yang
 
Nachgehakt: Was wurde eigentlich aus ... ? 60 Jahre Cholesterin-Krieg: Wie schädlich ist ein erhöhter Cholesterin-Spiegel, und wie lässt er sich senken?
 
   

  
   Unsere Ausgabe 10/2016 können Sie hier bestellen:


 

               

Alle Ausgaben von bild der wissenschaft
können Sie bequem in unserem Onlineshop
www.direktabo.de bestellen.

 

 

Reload-Capcha neu laden Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!

Rubriken


Sie haben die Wahl!

bild der wissenschaft sucht die besten aktuellen Wissensbücher – machen Sie mit!

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Die Lebensumstände und der Lebensstil während der Zeugung und Schwangerschaft beeinflussen die Gesundheit des Kindes – und möglicherweise sogar die der Enkel. Peter Spork hat Erstaunliches über die Erkenntnisse der "Epigenetik" zu berichten.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe