Wohlriechender Mückentod

Zimtöl eignet sich hervorragend zur Mückenbekämpfung. Der wohlriechende Pflanzenextrakt tötet Mückenlarven sogar besser ab als gewöhnliche Insektizide, haben Forscher aus Taiwan herausgefunden. Das Öl könnte sich außerdem auch als Abwehrmittel gegen ausgewachsene Mücken eignen, vermuten die Wissenschaftler. Ihre Untersuchungen schildern Peter Shang-Tzen Chang von der National Taiwan University in Taipeh in der Fachzeitschrift Journal of Agricultural and Food Chemistry (Bd. 52, S. 4395).
Shang-Tzen Chang und seine Kollegen testeten in ihren Versuchen die Wirksamkeit von elf Bestandteilen eines aus Zimtblättern gewonnen Öls gegen Mückenlarven der Art Aedes aegypti. Vier Substanzen erwiesen sich als besonders wirksam. Am effektivsten tötete Zimt-Aldehyd die Larven ab. Von dem Stoff reichte die äußerst geringe Konzentration von 29 parts per million (ppm) aus, um die Hälfte der behandelten Mückenlarven nach 24 Stunden abzutöten. Zum Vergleich: Von dem aggressiven und vielverwendeten Pestizid und Abwehrmittel DEET werden mehr als 50 ppm benötigt, um den gleichen Effekt zu erreichen.

In weiteren Versuchen wollen die Forscher Zimtöl auch als Abwehrmittel gegen die lästigen Insekten testen. Darüber hinaus soll die Wirksamkeit auch an anderen Mückenarten überprüft werden. Gewöhnlich wird das duftende Öl aus der Rinde des Chinesischen Zimts (Cinnamomum cassia) gewonnen. Das Team um Shang-Tzen Chang extrahierte ein sehr ähnliches Öl aus den Blättern des Zimtbaumes Cinnamomum osmophloeum. Diese Gewinnung aus Blättern könnte ökonomischer und umweltverträglicher sein, sagen die Forscher.

Mücken und Moskitos sind nicht nur lästig, sondern übertragen in tropischen Regionen auch gefährliche Krankheiten wie Malaria oder Gelbfieber. Herkömmliche Mittel wie zum Beispiel DEET töten die Larven der unangenehmen Plagegeister zwar noch vor dem Schlüpfen effektiv ab, können aber bei Daueranwendung bedenklich für Umwelt und Gesundheit sein. Darum suchen Wissenschaftler nach weniger belastenden Alternativen, um der Mückenplage Herr zu werden. Dabei wenden sie zunehmend in der Natur vorkommenden Substanzen zu.
ddp/bdw ? Cornelia Dick-Pfaff


Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!

Abonnement abschließen

und Vorteile genießen

weiter

Die Wahl hat begonnen!

Hier können Sie Ihre Stimme abgeben – und einen von 10 wertvollen Buchpreisen gewinnen.

bild der wissenschaft
ist offizieller Medienpartner von:


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe