Video der Woche: Der winzigste Film der Welt



Ein Junge tanzt, springt auf einem Trampolin und spielt mit einem Ball - mit einer Disney-Produktion kann der Animationsfilm der Entwickler der Firma IBM zwar nicht mithalten, aber statt grafischer Schönheit hat er eine andere Attraktion zu bieten: Der Junge und sein Ball bestehen aus einzelnen Atomen, welche die Wissenschaftler mit einem speziellen Mikroskop bewegten. Sie nannten ihren kuriosen Nano-Film „Ein Junge und sein Atom“.
Bei den Punkten, aus denen die Figuren bestehen, handelt es sich um Sauerstoffatome, die zu Kohlenmonoxid-Molekülen gehören, berichtet der deutsche Leiter des IBM-Forscherteams Andreas Heinrich. Die Atome werden durch eine winzige Nadel bewegt, die Teil des Rastertunnelmikroskops von IBM bildet. Die Spitze der Nadel zieht die Atome dabei aus einer Distanz von einem Nanometer über eine Kupferoberfläche.

So konnten die Wissenschaftler die Figuren erzeugen und sie auch verändern, um neue Szenen zu entwickeln. Nach jeder neuen Einstellung machten sie ein Bild, das nur 45 mal 25 Nanometer maß. Die aneinandergereihten Einzelbilder ergaben dann schließlich die Animation, die man im Fachjargon Stop-Motion-Film nennt. Rund 5.000 einzelne Atombewegungen waren für diesen Rekord der Filmgeschichte nötig, sagen die Forscher.

Der Computer-Konzern IBM lotet derzeit die Möglichkeiten der Datenspeicherung auf molekularer Ebene aus. In diesem Zusammenhang wollten die Wissenschaftler mit ihrem Werk auf unterhaltsame Weise verdeutlichen, wie fein die Möglichkeiten der atomaren Manipulation bereits sind. „Vielleicht können wir durch unser Video auch Kinder für die Welt der Atome begeistern und dazu animieren, eine technische Laufbahn einzuschlagen“, sagt Andreas Heinrich.



Video: IBM präsentiert auch ein „Making-Of“ des Films (in Englisch)
IBM

© wissenschaft.de - Martin Vieweg


Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!

Abonnement abschließen

und Vorteile genießen

weiter

bild der wissenschaft
ist offizieller Medienpartner von:

 

Die 6 Wissensbücher des Jahres

Hier erfahren Sie, welche Bücher 2013 ausgezeichnet wurden!


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe