Lernen leicht gemacht

Auch in der Schule stellt sich der Lernerfolg schnell ein, wenn man einige wichtige Punkte beachtet. (Foto: iStock)
Auch in der Schule stellt sich der Lernerfolg schnell ein, wenn man einige wichtige Punkte beachtet. (Foto: iStock)

Am kommenden Dienstag, dem 19. Januar, erscheint das neue Heft von bild der wissenschaft. Das Titelthema beschäftigt sich diesmal mit dem Lernen. Die bdw-Autorinnen Ismene Kolovos, Bettina Gartner und Eva Wolfangel geben dabei wertvolle Tipps, wie man sich Lernstoffe besser merkt und erklären, was beim Lernen im Gehirn passiert.

Man lernt nie aus, wir lernen unser ganzes Leben lang. Sei es eine Fremdsprache, das Bedienen neuer Geräte, einer speziellen Technik im Beruf oder das Erwerben bestimmter Fähigkeiten für ein Hobby. Wie aber lernt man am effizientesten? Damit beschäftigen sich Lern- und Gehirnforscher und haben herausgefunden, welches Rüstzeug beim Lernen am besten hilft. Die Wissenschaftler haben sieben Punkte erarbeitet, die dafür sorgen, dass man neue Informationen nachhaltig verarbeiten und behalten kann. Diese Faktoren haben wir für Sie in der Februarausgabe von bild der wissenschaft zusammengestellt:

1. Festigen Sie Ihre Erinnerung mit Selbsttests.
2. Wiederholen Sie das Gelernte regelmäßig.
3. Sorgen Sie dafür, dass Sie genügend Schlaf bekommen.
4. Lernen Sie zur richtigen Tageszeit. Diese ist von Mensch zu Mensch verschieden.
5. Lernen Sie mit Neugier.
6. Der Stoff sollte stets kritisch hinterfragt werden.
7. Glauben Sie an sich selbst und Ihre Intelligenz.

Im aktuellen Heft von bild der wissenschaft werden diese sieben Punkte ausführlich erläutert und wir erklären, wie sie Sie zum optimalen Lernerfolg führen können - quasi eine Faustformel für alle, die sich mit Neuem befassen wollen oder müssen.

Neugierig geworden? Dann empfehlen wir Ihnen das bdw-Februarheft , denn - wie gesagt - man lernt nie aus.

Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!

Abonnement abschließen

und Vorteile genießen

weiter

Rubriken

Auslobung 2016 läuft!


Einsendeschluss: 30. Juni 2016

Der Buchtipp

Wie sehr bestimmen die Gene die Geschlechterrollen? Was sagt die Evolutionsbiologie dazu? Professor Axel Meyer präsentiert erstaunliche Forschungsergebnisse über Männer und Frauen.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe