Pueblo-Indianer: Vom Klima vertrieben

Die berühmten Felssiedlungen der Pueblo-Indianer entstanden so plötzlich, wie sie wieder verlassen wurden. Eine Rekonstruktion des Klimas mittels Baumringen könnte nun erklären, warum. weiter

Homo erectus als Künstler

Auf Java haben Archäologen eine Muschelschale entdeckt, die einst ein Homo erectus mit einem geometrischen Ritzmuster verzierte. Sie ist das bisher älteste Kunstwerk der Menschheitsgeschichte. weiter

Richard III. und die Kuckuckskinder

DNA-Vergleiche zeigen: Das 2012 im britischen Leicester entdeckte Skelett ist tatsächlich der englische König Richard III. Pikantes Detail dabei: In der Verwandtschaft dieses Königs gab es mindestens ein Kuckuckskind. weiter

Klebfalle im Bernstein

In einem Stück Bernstein haben Forscher erstmals die Klebfallen einer urzeitlichen fleischfressenden Pflanze entdeckt. Diese fing Insekten ein, ließ aber andere diese für sich verdauen. weiter

Verzerrte Welt

Die sozialen Medien sind für Verhaltensforscher ein Eldorado – nirgendwo sonst bekommen sie so schnell und billig solch riesige Datenmengen. Aber: Die Methode produziert viel zu oft verzerrte Ergebnisse, warnen Wissenschaftler. weiter

Wie die US-Amerikaner ihre Präsidenten vergessen

Obama, Bush, Clinton... irgendwann stockt es dann: Forscher haben untersucht, wie sich US-Amerikaner an ihre Präsidenten erinnern. Fazit: Die meisten Staatsmänner versinken in Vergessenheit. weiter

Mit Gerste zum Dach der Welt

Wie und wann fassten Menschen im harschen tibetischen Hochland Fuß? Ein Schlüsselfaktor war dabei offenbar eine damals neue Getreideart: die Gerste. weiter

Gilt für Pferd und Co „Out of India"?

Fossilienfunde deuten darauf hin, dass die Vorfahren der Unpaarhufer auf dem indischen Subkontinent entstanden sind, als dieser noch eine Insel war, die in Richtung Asien driftete. weiter

Von wegen Rentnerdemokratie

Die Wähler werden immer älter – droht uns dadurch eine fortschrittsfeindliche Politik? Eine Studie zeigt nun, wer in Deutschland tatsächlich am ehesten an die Zukunft denkt. weiter

Banker auf dem Prüfstand

Banker sind nicht per se unehrlich – sie werden aber dazu gemacht. Schuld daran ist die materialistische Geschäfts-Kultur in der Finanzbranche, wie psychologische Experimente Schweizer Forscher zeigen. weiter

Warum Männer besser räumlich denken können

Bei einer Expedition zu zwei Naturvölkern haben US-Forscher Hinweise darauf entdeckt, warum es sich vor allem für Männer lohnte, eine gute Orientierung zu besitzen. weiter

Als die Welt am Abgrund stand

Wer meint, eine derartige Krise wie heutzutage habe es noch nie gegeben, der irrt gewaltig. Bereits vor 3200 Jahren stand die Welt am Abgrund. weiter

Der Preis unseres Hungers

Je wohlhabender ein Land wird, desto ungesünder und umweltschädlicher wird auch seine Ernährung. Was dies für die globale Umwelt und Gesundheit bis 2050 bedeutet, haben Forscher nun hochgerechnet. weiter

China: Abgucken ist Trumpf

Das soziale Lernen durch Nachahmen ist stärker kulturell geprägt als bisher angenommen: In Asien dominiert es mehr als im Westen, wie ein Experiment nun belegt. weiter