Neandertaler-Y-Chromosom spurlos verschwunden

Obwohl das Erbgut vieler Menschen Spuren von Neandertaler-DNA aufweist, betrifft dies nicht das Y-Chromosom, berichten Forscher. Interessante Zusammenhänge könnten die Ursache sein. weiter

Wie Syrischstämmige die Flüchtlingskrise sehen

Welche Einstellungen haben Syrischstämmige, die schon länger in Deutschland leben, gegenüber dem Zustrom ihrer Landsleute? Eine Studie gibt darin nun interessante Einblicke. weiter

Überlebensstrategie: Lebe schnell, stirb früh

Es war das größte Massensterben aller Zeiten. Doch ein Wesen überlebte die Katastrophenzeit vor 252 Millionen Jahren: Lystrosaurus. Warum, haben Forscher nun aufgedeckt. weiter

Urzeit-Wesen mit seltsamer Brutpflege

In England haben Paläontologen ein ungewöhnliches Beispiel für urzeitliche Brutpflege bei Gliederfüßern entdeckt: Vor 430 Millionen Jahren trug ein Arthropode seine zehn Jungen an langen Stielen mit sich herum. weiter

Spiegel einer menschlichen Katastrophe

Im Erbgut von präkolumbianischen Mumien spiegelt sich der verheerende Bevölkerungsschwund nach der Ankunft der Europäer in Amerika wider, berichten Forscher. weiter

Bei den Chinesen ist Deutschland am beliebtesten

Reinhard Renneberg forscht seit 21 Jahren in Hongkong. Dort erlebt der dienstälteste deutsche Professor in Asien, wie China in der Wissenschaft zulegt. Ein Interview. weiter

Warum der Monster-Hai ausstarb

Er war dreimal so groß wie der weiße Hai – allein das Maul von Megalodon war drei Meter breit. Nun präsentieren Forscher eine Theorie, warum die Giganten vor etwa 2,6 Millionen Jahren ausstarben. weiter

"Hobbit"-Mensch älter als gedacht

Eine neue Datierung zeigt: Der Homo floresiensis lebte bereits vor rund 100.000 bis 50.000 Jahren, statt wie bisher angenommen noch vor 12.000 Jahren. Das wirft ein ganz neues Licht auf seine Einordnung und Geschichte. weiter

Dating: Auf die Haltung kommt es an

Wer online oder beim Speed-Dating einen neuen Partner sucht, der sollte besonders auf seine Körperhaltung achten. Denn eine gestrecktere Pose erhöht die Erfolgschancen enorm, wie Experimente belegen. weiter

Malaria-Vorläufer schon bei den Dinos?

Vorläufer der Malaria könnten sogar schon die Dinosaurier geplagt haben – und damit länger existieren als bisher angenommen. Indizien dafür hat ein US-Forscher in Bernstein entdeckt. weiter

Mann und Frau – immer ähnlicher?

Nicht nur die sozialen Geschlechterrollen in unserer Gesellschaft weichen auf, auch der Körperbau verändert sich stark. Mann und Frau werden sich immer ähnlicher. weiter

Säbelzahnkatzen: Eine Annahme widerlegt

Bisher galten die Mega-Räuber des eiszeitlichen Südamerika als Jäger der Wälder – doch offenbar standen gar keine Waldbewohner auf ihrem Speiseplan, belegen neue Studienergebnisse. weiter

Wie die Tyrannosaurier zu Königen wurden

Wie entwickelten sich die Tyrannosaurier zu den massigen Spitzenmodellen am Ende der Kreidezeit? Eine neuentdeckte pferdegroße Tyrannosaurierart gewährt nun Einblicke in die Evolutionsgeschichte. weiter

Schiffswracks aus dem All gesichtet

Kilometerlange Sediment-Fahnen verraten die Position: Schiffswracks lassen sich anhand von Satellitenaufnahmen identifizieren, berichten Forscher. weiter

Die Selbstüberwindung der Menschheit

Das Computerprogramm AlphaGo hat den Weltmeister im Go besiegt – und eine neue Epoche eingeleitet. Ein Kommentar und Nachruf von bdw-Redakteur Rüdiger Vaas. weiter