Kurz gemeldet: Die ältesten Nussknacker der Welt entdeckt

Schon vor mindestens 780.000 Jahren haben die Vorfahren der Menschen Nüsse geknackt: Forscher haben in Israel die bisher ältesten Überreste von geknackten Eicheln, Mandeln, Kastanien, Pistazien und weiteren Nüssen samt den dazugehörigen Nussknackern entdeckt, berichtet das Fachmagazin "Proceedings" der Amerikanischen Akademie der Wissenschaften (Ausg. 99, Nr. 4).
Die mehr als fünfzig Steinreste in Gesher Benot Ya'aqov mit verräterischen Grübchen zeugen von regem Genuss. Die Forscher sind sich sicher, dass es tatsächlich Nussknacker waren: Auch heute noch knacken Schimpansen und indianische Sammler Nüssen durch einen Schlag mit einem Stein. An den Steinen entstehen dadurch typische Vertiefungen, die denen an den Funden von Gesher Benot Ya'aqov gleichen.

ddp/bdw ? Andreas Wawrzinek


Reload-Capcha neu laden Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Was kommt dabei heraus, wenn sich Alice nicht ins Wunderland verirrt, sondern in eine Vorlesung über Quantenphysik? Eine Reise als intellektueller und ästhetischer Genuss.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe