Anthropologie

Die Menschwerdung im Blick

Die Menschwerdung im Blick

Wie ist das Wesen entstanden, das fragend auf sich selbst blickt? bild der wissenschaft rückt in der neuen Ausgabe spannende Forschungsergebnisse zur menschlichen Evolution in den Fokus.

weiter
Osterinsel: Neues Licht auf ein Mysterium

Osterinsel: Neues Licht auf ein Mysterium

Hatten die Erbauer der geheimnisvollen Moai-Statuen Kontakt mit Menschen aus Südamerika? Eine genetische Studie widerspricht nun bisherigen Untersuchungsergebnissen zu dieser Frage.

weiter
Prähistorischer Inzucht auf der Spur

Prähistorischer Inzucht auf der Spur

Vor 34.000 Jahren lebten die Menschen in Europa in kleinen verstreuten Gruppen – da kam es zu Inzucht, könnte man meinen. Doch das war nicht der Fall, geht aus einer Studie hervor. Möglicherweise gab es eine gezielte Partnervermittlung.

weiter
Die frühesten Menschen Chinas

Die frühesten Menschen Chinas

In einer Höhle in Südchina haben Forscher 47 Menschenzähne entdeckt, die mehr als 80.000 Jahre alt sind. Sie stammen damit von den mit Abstand ältesten bekannten Vertretern des Homo sapiens in China.

weiter
Gen-Spuren eines „Back to Africa

Gen-Spuren eines „Back to Africa"

Der Out-of-Africa-Theorie zufolge breitete sich der Mensch einst von Afrika nach Eurasien aus. Doch es gab auch ein „Back to Africa", belegt das Genom eines vor 4.500 Jahren bestatteten Afrikaners.

weiter
Hand und Fuß von Homo naledi

Hand und Fuß von Homo naledi

Der erst vor kurzem entdeckte Vormensch wandelte auf erstaunlich modernen Füßen und besaß Hände, die präzise greifen und Werkzeuge herstellen konnten, wie neue Untersuchungen bestätigen.

weiter
Zuwachs im menschlichen Stammbaum!

Zuwachs im menschlichen Stammbaum!

Forscher haben 15 Skelette einer bisher unbekannten Frühmenschenart in einer Höhle in Südafrika entdeckt. Ihre Lage könnte sogar auf ein Begräbnis hindeuten.

weiter
Volkszählung unter Eiszeit-Menschen

Volkszählung unter Eiszeit-Menschen

Wie viele unserer Vorfahren überlebten den Höhepunkt der letzten Eiszeit in Europa? Und wo fanden sie mildere Refugien vor der Kälte? Ein neues Modell liefert die Antworten.

weiter
Wenige Generationen vom Neandertaler getrennt

Wenige Generationen vom Neandertaler getrennt

Erbgutanalysen eines Mannes, der vor circa 40.000 Jahren im heutigen Rumänien gelebt hat, belegen: In seinem Stammbaum hatte er nur wenige Generationen zuvor einen Neandertaler-Vorfahren.

weiter
Wer sind wir?

Wer sind wir?

Die Geschichte der Menschheit muss zum Teil umgeschrieben werden. Nicht Afrika, sondern Asien scheint die Wiege der menschlichen Kultur zu sein. Darauf deutet eine Vielzahl archäologischer Funde hin.

weiter
Als die Steppenreiter kamen

Als die Steppenreiter kamen

Neue Keramiken und ganz andere Bestattungsriten - Europa erlebte in der Bronzezeit gewaltige Veränderungen. Jetzt zeigt sich, dass ein massiver Einstrom von Reiternomaden aus der Steppe diesen Wandel auslöste.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Der italienische Ökologe und Insektenforscher Gianumberto Accinelli erklärt Dominoeffekte in der Natur kindgerecht und mit einer Prise Humor. Sein Sachbuch ist Wissensbuch des Jahres 2017 in der Kategorie Perspektive.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe