Anthropologie

Osterinsel: Neues Licht auf ein Mysterium

Osterinsel: Neues Licht auf ein Mysterium

Hatten die Erbauer der geheimnisvollen Moai-Statuen Kontakt mit Menschen aus Südamerika? Eine genetische Studie widerspricht nun bisherigen Untersuchungsergebnissen zu dieser Frage.

weiter
Prähistorischer Inzucht auf der Spur

Prähistorischer Inzucht auf der Spur

Vor 34.000 Jahren lebten die Menschen in Europa in kleinen verstreuten Gruppen – da kam es zu Inzucht, könnte man meinen. Doch das war nicht der Fall, geht aus einer Studie hervor. Möglicherweise gab es eine gezielte Partnervermittlung.

weiter
Wir sind wirklich älter als gedacht

Wir sind wirklich älter als gedacht

Eine Genstudie bringt mehr Klarheit in das Wirrwarr unserer Vorgeschichte. Denn sie bestätigt, dass die ersten Vertreter des Homo sapiens schon vor gut 300.000 Jahren gelebt haben könnten – früher als lange gedacht.

weiter

Elefanten standen auf Speiseplan von Steinzeit-Menschen

Menschen haben vor 10.000 Jahren Elefantenfleisch gegessen. Dies behauptet der chinesische Archäologe und Experte für paläolithische Kulturen Li Zhanyang. Der Forscher hat Schnitt-Spuren auf fossilen Elefantenknochen gefunden, berichtet die Pekinger Nachrichtenagentur Xinhua.

weiter

Hominidenart in Kenia entdeckt

Einen "Vetter" der berühmten menschlichen Urahnin "Lucy" haben Wissenschaftler des kenianischen Nationalmuseums in der Ebene des Turkana-Sees entdeckt. Die 3,2 bis 3,5 Millionen Jahre alten Fossilien stammen von einer bislang völlig unbekannten Hominidenart. Das flache Gesicht und die kleinen Backenzähne des Hominiden unterscheiden ihn deutlich von der ebenfalls 3,2 Millionen Jahre alten Lucy aus Äthiopien.

weiter

Eine Million Jahre alte Waffen aus Stein in Äthiopien ausgegraben

Im äthiopischen Kibish haben Archäologen eine Million Jahre alte Waffen aus Stein entdeckt. Dies berichtet der Grabungsleiter Ato Isaias Seba des äthiopisch-amerikanischen Forscherteams der Zeitung The Herald.

weiter

Frühmenschen nutzten Tierzähne als Werkzeuge

In der Höhle von Panxian Dadong in Südchina, die vor etwa 200.000 Jahren von Frühmenschen bewohnt war, fanden Wissenschaftler der University of Cincinnati und der chinesischen Akademie der Wissenschaften ungewöhnlich viele Tierzähne, jedoch relativ wenige Tierknochen. Nach Vermutungen der Wissenschaftler haben die Frühmenschen in dieser Höhle die Tierzähne als Werkzeuge genutzt. Diese These werden sie auf der Tagung "Asia and the Middle Pleistocene in Global Perspective" vortragen, die Mitte März in der University of Hawaii stattfindet.

weiter

Herbstmenschen leben ein halbes Jahr länger

Wer im Herbst Geburtstag hat, lebt durchschnittlich sechs Monate länger als Menschen, die im Frühling, Sommer oder Winter zur Welt gekommen sind. Das ergab eine Untersuchung, die Gabriele Doblhammer-Reiter und James W. Vaupel vom Max-Planck-Intitut für demographische Forschung in Rostock durchgeführt haben.

weiter

Hochland-Tibeter atmen schnell

Menschen in den Anden und im Tibet haben sich verschieden an die dünne Luft in 3.000 Meter Höhe angepasst. Während Andenbewohner den Sauerstoff im Blut hocheffizient transportieren, atmen Hochlandtibeter einfach schneller. Das gab Cynthia Bell von der Case Western Reserve Universität in Ohio am Kongress der "Amerikanischen Vereinigung zur Förderung der Wissenschaft" in San Francisco bekannt.

weiter

Vorfahren des Homo sapiens nicht von den Bäumen gestiegen

Sind unsere Vorfahren von den Bäumen herabgestiegen, um fortan auf dem Boden zu leben, oder lebten sie prinzipiell auf dem Boden und sind nur zu bestimmten Zwecken auf die Bäume gestiegen? Carsten Niebuhr,...

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Resilienz ist die Fähigkeit, trotz widriger Umstände ohne große Blessuren im Leben zu stehen. Aber ist sie eine Charaktereigenschaft oder wird sie bei einem Prozess erworben? Jenseits der vielfältigen Ratgeberliteratur ein kundiges Werk zum Thema.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe