Archäologie

Wikinger-Krieger entpuppt sich als Kriegerin

Wikinger-Krieger entpuppt sich als Kriegerin

Lange hielt man die Gebeine aus einem Wikinger-Grab in Schweden für die Überreste eines Mannes. Doch nun hat eine DNA-Analyse aufgedeckt: Es handelte sich um eine Frau, die mit martialischen Grabbeigaben bestattet worden war.

weiter
Geadelte Eiszeitkunst

Geadelte Eiszeitkunst

Die Unesco hat jüngst sechs Höhlen der Schwäbischen Alb zum Weltkulturerbe erklärt. Was ist der archäologische Stand der Dinge am Fundort der ältesten Kunstwerke der Welt?

weiter
Fisch-Fernhandel in der Wikingerzeit

Fisch-Fernhandel in der Wikingerzeit

Fischstäbchen, Fish & Chips...: Für den europäischen Appetit auf Fisch liefert Norwegen große Mengen Kabeljau aus den Gewässern des Nordens. Funde von "besonderen" Fischresten legen nun nahe, dass dieser Fisch-Fernhandel erstaunlich alt ist.

weiter
Archäologen lüften Geheimnis der Keltenfürstin

Archäologen lüften Geheimnis der Keltenfürstin

Es war eine spektakuläre Aktion: Archäologen bargen im oberen Donautal ein 2600 Jahre altes Prunkgrab als Ganzes. Wir berichteten im Februar 2012 darüber. Jetzt gibt es neue Erkenntnisse.

weiter
Mensch besiedelte Australien doch schon früher

Mensch besiedelte Australien doch schon früher

Archäologen haben in Nordaustralien Steinwerkzeuge und andere Spuren menschlicher Präsenz entdeckt, die schon 65.000 Jahre alt sind. Die Vorfahren der Aborigines könnten den Kontinent demnach deutlich früher als gedacht besiedelt haben.

weiter
Ötzi: Unerwartete Fernbeziehungen

Ötzi: Unerwartete Fernbeziehungen

Die Gletschermumie sorgt erneut für Überraschungen: Analysen enthüllen, dass das Kupfer von Ötzis Beilklinge nicht aus dem Alpenraum oder vom Balkan stammt, sondern aus der Toskana.

weiter
Steinzeitlicher Schädelkult

Steinzeitlicher Schädelkult

Archäologen haben im Steinzeit-Heiligtum Göbekli Tepe erstmals Hinweise auf einen Schädelkult entdeckt. Dort wurden offenbar regelmäßig die Schädel von Toten freipräpariert und bearbeitet.

weiter
Blick ins Erbgut ägyptischer Mumien

Blick ins Erbgut ägyptischer Mumien

Bisher galt es als nahezu unmöglich, das Erbgut von jahrtausendealten ägyptischen Mumien vollständig zu entziffern. Jetzt haben Forscher dabei einen Durchbruch erzielt – und Überraschendes gefunden.

weiter
Der erste Krieg der Menschheit

Der erste Krieg der Menschheit

Im Tal der Tollense im heutigen Mecklenburg-Vorpommern vermuten Archäologen das älteste Schlachtfeld der Geschichte. Doch Datierungen sorgten für Verwirrung.

weiter
Einblick in die Pferdezucht der Skythen

Einblick in die Pferdezucht der Skythen

Wie hat die Zucht die Pferde im Lauf der Jahrtausende seit ihrer Domestikation verändert? Einblicke in diese Frage liefert nun eine Untersuchung fossiler Pferde-DNA von Tieren eines geheimnisvollen antiken Reitervolkes: der Skythen.

weiter
Wie die Hunnen zu Bauern wurden

Wie die Hunnen zu Bauern wurden

Die Römer hielten die Hunnen für marodierende Barbaren, die nur Krieg im Sinn hatten. Doch Untersuchungen von Gräbern und Toten aus dem spätantiken Grenzgebiet zeichnen nun ein anderes Bild.

weiter
Grüne Signatur einstiger Kultur

Grüne Signatur einstiger Kultur

Bis heute prägt der Einfluss der präkolumbianischen Siedlungen im Amazonasgebiet die Zusammensetzung der dortigen Pflanzenarten. Möglicherweise lässt sich dieser Zusammenhang bei der Suche nach historischen Stätten nutzen.

weiter
Mütter an der Macht

Mütter an der Macht

In der präkolumbischen Pueblo-Kultur des amerikanischen Südwestens war die mütterliche Abstammung entscheidend. Denn sie entschied, ob jemand zur Elite gehörte oder nicht, wie DNA-Analysen enthüllen.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Der Autor ist ein brillant schreibender Wissenschaftler, der keinen Zweifel daran lässt, dass Tiere Freude, Liebe, Angst und Eifersucht fühlen und dass sie denken können.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe