Archäologie

Kupfer oder Kultur?

Kupfer oder Kultur?

In Afghanistan lagert Kupfererz ausgerechnet unter den alten Überresten buddhistischer Klöster. 2015 sollten die Altertümer gesprengt werden. Doch zu ihrem Schutz eilten nun besondere Umstände.

weiter
Mumien-Falke starb an Zwangsüberfütterung

Mumien-Falke starb an Zwangsüberfütterung

Die alten Ägypter betrieben eine Raubvogelzucht in großem Stil, um Opfertiere bereitzustellen, belegt eine makabere Entdeckung.

weiter
Zockende Indianer

Zockende Indianer

Spielerparadiese wie Las Vegas haben in Nordamerika eine lange Tradition. Bereits vor 800 Jahren wurde in den USA heftig gezockt, wie neueste Funde zeigen.

weiter
Venus No. 2 von der Schwäbischen Alb entdeckt

Venus No. 2 von der Schwäbischen Alb entdeckt

Eine 43.000 Jahre alte üppige Frauenfigur mit einer Öse statt Kopf ist die älteste Darstellung des Menschen. Nun haben Archäologen Fragmente von einem gleichalten Pendant ausgegraben.

weiter
In die Hühner-Geschichte geblickt

In die Hühner-Geschichte geblickt

Es stammt ursprünglich aus Südostasien – doch wie und wann wurde das Haushuhn zum weitverbreiteten Nutztier in Europa? In diese Frage haben Forscher nun Einblicke gewonnen.

weiter
Wer suchet, der findet

Wer suchet, der findet

Das ägyptische Tal der Könige ist im wahrsten Sinne des Wortes eine Fundgrube für Archäologen. Und sie machen immer wieder neue, spektakuläre Entdeckungen.

weiter
Kurios: Über 300 Jahre altes Kamelskelett in Österreich entdeckt

Kurios: Über 300 Jahre altes Kamelskelett in Österreich entdeckt

Ein Kamel! Archäologen haben in Österreich ein ungewöhnliches Skelett aus dem 17. Jahrhundert entdeckt. Es gibt allerdings eine plausible Erklärung, wie es hierher kam.

weiter
Scheinbar paradoxer Fund: Kultur-Weizen vor Beginn des Ackerbaus

Scheinbar paradoxer Fund: Kultur-Weizen vor Beginn des Ackerbaus

Forscher haben Spuren von Kulturweizen entdeckt, die 2.000 Jahre älter sind als der Beginn des Ackerbaus auf den britischen Inseln. Dafür gibt es eine spannende Erklärung.

weiter
Was Städte immer schon prägte

Was Städte immer schon prägte

Sei es die einstige Hauptstadt der Azteken oder ihre Nachfolgerin Mexiko City – die Gesetzmäßigkeiten des „urban scaling" prägten Städte, berichten Forscher.

weiter
Herculaneum: Eine Schriftrolle von innen

Herculaneum: Eine Schriftrolle von innen

Der Ausbruch des Vesuv im Jahr 79 begrub in Herculaneum eine ganze Bibliothek. Jetzt haben Forscher eine Methode entwickelt, mit der sie die verkohlten Papyri entziffern können, ohne sie zu entrollen.

weiter

Abonnement abschließen

und Vorteile genießen

weiter

Rubriken

Der Buchtipp

Einer der rätselhaftesten Teile unseres Lebens ist auch einer der alltäglichsten: die Träume. Für die empirische Wissenschaft war das flüchtige Kopfkino lange Zeit ein Tabu. Es ist der Bogen von der harten Wissenschaft zum Literarischen, was Douwe Draaismas Buch so einzigartig macht.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe