Archäologen finden auf griechischer Insel hochentwickelte Steinzeitkunst

Ein hochentwickeltzes Niveau der Steinzeitkunst zeigen detailierte Steinzeitmalereien und ?ritzungen, die Archäologen auf der ägäischen Insel Andros gefunden haben. Experten schätzen das Alter der Zeichnungen auf 4.500 bis 3.300 vor Christus.
Unter den Darstellung ist eine große Komposition, die Boote, Fische und menschliche Gestalten zeigt. Kurvenformen könnten die See darstellen, vermuten die Wissenschaftler. Damit wären diese Zeichnungen die ältesten Darstellungen aus der Ägäis, die das Meer zeigen. Die Malereien zeigen außerdem sechs 20 bis 30 Zentimeter große Schiffe, die in ein Steingesicht geschnitzt sind, geometrische Formen und 17 Tiere.

Die Felsgemälde seien von außergewöhnlicher Bedeutung, weil sie auf den hohen Stand dieser Kunst auf den Kykladen schon im Neolithikum hinweisen, berichtet das britische Online-Magazin Ananova unter Berufung auf das Griechische Kultusministerium.
Cornelia Pfaff


Reload-Capcha neu laden Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Was kommt dabei heraus, wenn sich Alice nicht ins Wunderland verirrt, sondern in eine Vorlesung über Quantenphysik? Eine Reise als intellektueller und ästhetischer Genuss.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe