Die versunkene Stadt Alexandria komplett kartiert

Die erste vollständige Karte der verloren geglaubten Stadt Alexandria ist fertig. Dies teilte der französische Unterwasserarchäologe Franck Goddio auf einer Pressekonferenz im British Museum mit.
Erst 1996 hatte Goddio die einzelnen Stadtteile, die über 1.000 Jahre unter dem Meeresboden schlummerten, wiederentdeckt. Seither arbeitete der Unterwasserarchäologe mit anderen Experten zusammen, um eine vollständige Karte des Hafens mit seinen Palästen, Tempeln und der berühmten Königsinsel Antirhodos auszuarbeiten, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters.

"Schon nach den ersten elektronischen Surveys (Oberflächenuntersuchungen) des Hafens stand für uns fest, dass die einzelnen Stadtteile Alexandrias völlig anders gestaltet waren, als wir bislang angenommen hatten", so Goddio. Unter den Sedimenten stießen die Forscher dann auf einzigartige Funde, wie zum Beispiel eine Büste Caesarions, dem Sohn von Cleopatra und Julius Caesar. Diese ist im British Museum ausgestellt.

Goddio ist derzeit der erfolgreichste Unterwassserarchäologe weltweit. Er fand 14 historisch wichtige Schiffswracks und grub sie aus.
Birgit Kahler


Reload-Capcha neu laden Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Ein philosophisch anmutender Roman, in dessen Mittelpunkt die Suche nach einer plötzlich verschwundenen jungen Wissenschaftlerin steht. Die Exaktheit der Wissenschaft steht der Unschärfe der Wirklichkeit gegenüber.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe