6.500 Jahre alte Uhr in Ägypten entdeckt

Die wohl älteste geschichtliche Uhr in Form eines Steinkreises hat ein Archäologen-Team der University of Dallas und des polnischen Instituts im Gebiet um das ägyptische Nabta, hundert Kilometer westlich von Abu Simbel, gefunden.
Zum Bau der Uhr ordneten die Menschen vor 6.500 Jahren die Steine in einem Kreis mit vier Metern Durchmesser an. Sechs weitere Steine gruppierten sie in zwei Ost-West-Linien entlang des Zentrums. Um die Zeit zu messen, mussten sie nur den Schatten einer der 6 Mittelsteine verfolgen. Je nach Tageszeit traf der Schatten auf einen der Steine des äußeren Kreises.

Zudem fanden die Archäologen auch große Mengen von Steinen, mit denen Sternkonstellationen nachgestellt wurden. So konnten die Menschen damals ziemlich genau ermitteln, wann die Regenzeit und wann die Trockenzeit zu erwarten war.
Birgit Kahler


Reload-Capcha neu laden Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Eine kurzweilige Führung durch den Bienenstock mit einer erhellenden Dosis Wissenschaft – das bietet das Buch "Die Honigfabrik" von Jürgen Tautz.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe