Archäologie

Rekord-alte Zeugnisse der Weinherstellung

Rekord-alte Zeugnisse der Weinherstellung

Vor Jahrtausenden enthielten diese Gefäße Wein: Forscher haben Keramikfunde aus Georgien als die nun ältesten bekannten Zeugnisse der Weinherstellung identifiziert.

weiter
Überraschung in der Cheops-Pyramide
Überraschung in der Cheops-Pyramide

Überraschung in der Cheops-Pyramide

Mithilfe kosmischer Teilchen haben Forscher enthüllt: Im Inneren der Cheops-Pyramide gibt es einen bisher unbekannten Gang. Er liegt oberhalb der Großen Galerie und ist mindestens 30 Meter lang.

weiter
Wikinger-Krieger entpuppt sich als Kriegerin

Wikinger-Krieger entpuppt sich als Kriegerin

Lange hielt man die Gebeine aus einem Wikinger-Grab in Schweden für die Überreste eines Mannes. Doch nun hat eine DNA-Analyse aufgedeckt: Es handelte sich um eine Frau, die mit martialischen Grabbeigaben bestattet worden war.

weiter

Ältester kultivierter Mais in Amerika entdeckt

Vor Jahrzehnten entdeckte der Archäologe Flannery in der Neuen Welt das älteste Rundbrot in den Oaxaca Höhlen in Mexico. Damals gab es keine Möglichkeit das Getreide zu datieren. Jetzt haben neue Analysemethoden gezeigt, dass der verwendete Mais 6.300 Jahre alt ist, berichtet Dolores Piperno vom Smithsonian Tropical Research Institute in Balboa, Panama im Fachmagazin "Proceedings of the National Academy of Sciences".

weiter

Frauen-Power vor 2.000 Jahren in China? Kompliziertes Labyrinth unter Kaiserinnen-Palast entdeckt

Ein rätselhaftes Labyrinth haben Archäologen unter einem 2.000 Jahre alten Kaiserinnen-Palast der chinesischen Han-Dynastie entdeckt. Der Palast befindet sich in Chang?an, der Hauptstadt der westlichen Han-Dynastie, die von 202 vor bis 9 nach Christus bestand. Unterirdische Anlagen wie diese sind für chinesische Paläste äußerst selten, berichtet die Nachrichtenagentur Xinhua.

weiter

Mumien-Portraits enthüllen neurologische Erkrankungen

Anhand von Gesichtszügen und Schädelstrukturen von 1600 Jahre alten Porträtmumien haben Wissenschaftler des National Hospital for Neurology and Neurosurgery in London Merkmale neurologischer Erkrankungen entdeckt. Mindestens vier der 200 untersuchten Ägypter litten an neurologischen Störungen, berichtet das Journal of Neurology, Neurosurgery und Psychiatry.

weiter
Pharao Cheops herrschte länger als bisher gedacht

Pharao Cheops herrschte länger als bisher gedacht

Cheops war nicht wie bislang vermutet 23 Jahre, sondern ganze 32 Jahre lang an der Macht, berichtet die ägyptische Zeitung Al-Ahram Weekly. Demnach hatte Cheops genug Zeit, die Cheops-Pyramide Mitte des 3. Jahrtausends vor Christus fertig stellen zu lassen, wie Zahi Hawass und Mark Lehner in einer neuen Studie des Turiner Papyrus herausfanden.

weiter

2.000 Jahre alter Bronzespiegel in China entdeckt

Einen Bronzespiegel aus der Streitende Reiche Zeit (481 bis 222 vor Christus) haben Bauarbeiter in der zentralchinesischen Provinz Hunan gefunden. Archäologen halten den fein gearbeiteten Spiegel für ein Meisterwerk, der die Bronzetechnologie der Streitenden Reiche Zeit widerspigelt, so die Nachrichtenagentur Xinhua.

weiter
Die Ukraine, ein in Vergessenheit geratener Schmelztiegel der
Kulturen

Die Ukraine, ein in Vergessenheit geratener Schmelztiegel der Kulturen

Die ukrainische Stadt Kamenez Podolskij war einst Handelszentrum und Schmelztiegel verschiedenster Kulturen. Unterschiedliche Nationalitäten lebten dort über Jahrhunderte zusammen, tauschten sich aus und formten durch ihre kulturellen Eigenheiten die Stadt, so das Ergebnis der zehnjährigen Ausgrabungen eines internationalen Archäologenteams. Die Fundstücke umfassen eine breite Palette, von türkischen bis dänischen Keramiken über islamische Münzen bis hin zu einzigartigen Gräbern eines dominikanischen Konvent, wie Discovering Archaeology berichtet.

weiter

Antike Papyrusrollen in Italien entschlüsselt

Mehr als 1.800 Papyrusrollen aus der antiken Ruinenstadt Herculaneum am Golf von Neapel können nach italienischen Presseberichten jetzt vollständig entschlüsselt werden.

weiter

3000 Jahre altes Musikinstrument in China entdeckt

Peking ? Ein Dreitausend Jahre altes, einwandfrei funktionierendes Musikinstrument aus Stein hat ein Bauer im Nordwesten Chinas entdeckt. Das berichtet die Nachrichtenagentur Xinhua. Archäologen haben den Fund als eine "Qing" identifiziert. Sie wurde wahrscheinlich als Tempelglocke benutzt, um Zeremonien mit Klängen zu untermalen.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Resilienz ist die Fähigkeit, trotz widriger Umstände ohne große Blessuren im Leben zu stehen. Aber ist sie eine Charaktereigenschaft oder wird sie bei einem Prozess erworben? Jenseits der vielfältigen Ratgeberliteratur ein kundiges Werk zum Thema.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe