Philosoph Robert Spaemann erhält Heidelberger Jaspers-Preis

Der in Stuttgart lebende Philosoph Robert Spaemann erhält in diesem Jahr den Karl Jaspers-Preis von Stadt und Universität Heidelberg. Der 1927 in Berlin geborene Gelehrte werde unter anderem für seine Beiträge zur aktuellen Diskussion über die ethischen Grenzen der Gentechnologie geehrt, teilte die Stadt Heidelberg mit. Die mit 10 000 Mark (5113 Euro) dotierte Auszeichnung soll an diesem Mittwoch in der Neckar-Stadt überreicht werden.
Spaemann war von 1962 bis 1973 Professor für Philosophie an den Universitäten Stuttgart und Heidelberg. Zu seinen Hauptwerken zählt "Glück und Wohlwollen. Versuch über die Ethik". Der Karl Jaspers- Preis wird alle drei Jahre für ein herausragendes philosophisches Werk verliehen. Er wurde 1983 anlässlich des 100. Geburtstages des Heidelberger Philosophen gestiftet.
dpa


Reload-Capcha neu laden Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Eine kurzweilige Führung durch den Bienenstock mit einer erhellenden Dosis Wissenschaft – das bietet das Buch "Die Honigfabrik" von Jürgen Tautz.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe