Nachwuchsforscher mit Heinz-Maier-Leibnitz-Preisen geehrt

Sechs Nachwuchswissenschaftler haben am Mittwoch in Potsdam die diesjährigen Heinz-Maier-Leibnitz-Preise der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) erhalten.
Bundesforschungsministerin Edelgard Bulmahn (SPD) überreichte die mit jeweils 30.000 Mark dotierten Auszeichnungen. Diese werden in diesem Jahr zum 25. Mal an exzellente Forscher vergeben, die nicht älter als 33 Jahre sind. Die Preise sind benannt nach dem früheren, Ende 2000 gestorbenen DFG- Präsidenten Heinz Maier-Leibnitz.
dpa


Reload-Capcha neu laden Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Sie lieben das Meer, sie respektieren seine Geschöpfe, sie sehen sich als Teil der Natur – und sie sind Jäger und wollen töten. Ihre Mission ist, einen riesigen Eishai zu fangen! Passt das zusammen?

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe