Deutsche Wissenschaftler sollen aus Ausland zurückkommen

Bundesforschungsministerin Edelgard Bulmahn (SPD) will verstärkt deutsche Wissenschaftler, die im Ausland arbeiten, nach Deutschland zurückholen. Bundesweit gebe es ein gravierendes Nachwuchsproblem in den Ingenieur- und Naturwissenschaften, sagte sie am Freitag im Hessischen Rundfunk. Der Standort Deutschland müsse für gute Nachwuchswissenschaftler wieder attraktiv gemacht werden, zum Beispiel durch finanzielle Förderungen. Ein modernes Dienstrecht müsste die alten Vorschriften aus dem vorletzten Jahrhundert ablösen, ein neues Besoldungsrecht solle stärker auf Leistung in Lehre und Forschung abzielen. Bulmahn hält sich zur Zeit in den USA auf, um sich dort über die Lage an den Hochschulen und in der Forschung zu informieren.

dpa

Reload-Capcha neu laden Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Eine kurzweilige Führung durch den Bienenstock mit einer erhellenden Dosis Wissenschaft – das bietet das Buch "Die Honigfabrik" von Jürgen Tautz.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe