Forschungspolitik

"Wir Wissenschaftler sollten auf den Mittelstand zugehen"

Reinhard Hüttl, Präsident der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften, bezieht Stellung zum Fracking, zu Industrie 4.0 und zur Situation des Mittelstandes.

weiter
Der Brexit trifft auch die Wissenschaft

Der Brexit trifft auch die Wissenschaft

Wie geht es weiter nach dem Brexit? Darauf hat auch EU-Forschungskommissar Carlos Moedas noch keine endgültige Antwort. Für ihn sollte die europäische Wissenschaft aber vor allem eines: offener werden.

weiter
Das Jahr der Katastrophen

Das Jahr der Katastrophen

Challenger, Tschernobyl, Schweizerhalle – 1986 ereigneten sich drei große Unglücksfälle, die den Menschen ihre Grenzen aufzeigten. Aber haben sie aus den Katastrophen auch Erkenntnisse gewonnen, fragt Ernst Peter Fischer.

weiter

Medizinische Fakultät der Uni Bonn steht zu Stammzellen-Projekt

Die Medizinische Fakultät der Universität Bonn hat sich hinter das umstrittene Stammzellen-Projekt der Bonner Gehirnforscher Oliver Brüstle und Otmar Wiestler gestellt. Zudem forderte das Dekanat eine sachlichere Diskussion der Stammzellen- Forschung. In der öffentlichen Auseinandersetzung seien Brüstle und Wiestler zumindest indirekt einer ungerechtfertigten und diskriminierenden Kritik ausgesetzt worden, teilte das Leitungsgremium der Fakultät am Mittwoch mit. Eine ernste, ethische und wissenschaftliche Debatte sei notwendig.

weiter

Däubler-Gmelin: Möglicher Import embryonaler Stammzellen legal

Bundesjustizministerin Herta Däubler-Gmelin (SPD) hat die umstrittene Einfuhr embryonaler Stammzellen nach Deutschland zu Forschungszwecken ausdrücklich als legal bezeichnet. "Das Embryonenschutzgesetz verbietet den Import von embryonalen Stammzellen nicht", sagte sie am Donnerstag mit Blick auf die mögliche Einfuhr embryonaler Stammzellen aus Australien an die Universität Kiel.

weiter

Westerwelle will Gentechnik-Debatte beschleunigen

FDP-Chef Guido Westerwelle hat sich für schnelle Entscheidungen in der Debatte um die Gentechnik ausgesprochen. "Politiker, die sich hinter Ethikräten verstecken, sind meines Erachtens für unsere Zeit nicht mehr tauglich", sagte er am Mittwoch im Deutschlandfunk. Die Gentechnik-Debatte sei in anderen europäischen Ländern viel früher geführt worden als in Deutschland, zudem werde eine Verzögerung der Entscheidung der internationalen Forschungsentwicklung nicht gerecht.

weiter

Naturschutzamt genehmigt Einfuhr von embryonalen Affen-Stammzellen

Das Bundesamt für Naturschutz (BfN) hat am Mittwoch die Einfuhr von embryonalen Stammzellen von Rhesus-Affen genehmigt. Die Zellen stammten aus den USA und dienten einem Experiment der Universität Essen, berichtete das Amt am Mittwoch in Bonn.

weiter

Europäische Wissenschaftsstiftung für Stammzellenforschung

Die Forschung an embryonalen Stammzellen sollte nach Ansicht der Europäischen Wissenschaftsstiftung ESF (European Science Foundation) europaweit erlaubt werden. In einer Stellungnahme sprach sich die Organisation am Montagabend in Straßburg auch für das therapeutische Klonen aus. Für viele chronische Krankheiten gebe es bisher keine Therapie, die wissenschaftliche Stammzellen-Studien weckten hier neue Hoffnungen, begründet die Wissenschaftsstiftung ihre Empfehlung. Das Klonen ganzer Menschen (reproduktives Klonen) sollte jedoch nicht genehmigt werden.

weiter

SPD gegen Importverbot von Embryonen - Forderung der Union abgelehnt

Das SPD-Präsidium lehnt ein einstweiliges Importverbot von Embryonen zu Forschungszwecken ab. Die Sozialdemokraten wollten eine entsprechende Forderung der CDU/CSU- Fraktion im Bundestag nicht erfüllen, sagte SPD-Generalsekretär Franz Müntefering nach einer Präsidiumssitzung seiner Partei am Montag in Berlin. Gleichwohl sollte aber die Entscheidung über die staatliche Förderung dieser Forschung erst fallen, wenn der Nationale Ethikrat sich eine Meinung gebildet habe. Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) hatte dieses Expertengremium kürzlich eingesetzt.

weiter

Demonstrationen gegen größte Biotech-Konferenz in USA

Etwa 1.000 Menschen haben am Sonntag (Ortszeit) in der US-Westküstenstadt San Diego gegen die bisher größten Biotech-Konferenz demonstriert. Zum Teil als Kornähren verkleidet trugen sie Transparente mit der Aufschrift "Genforschung ist Totschlag".

weiter

Minister Zehetmair ruft zu Besonnenheit in der Gentechnik-Debatte auf

Bayerns Wissenschaftsminister Hans Zehetmair (CSU) hat zu Besonnenheit in der Debatte um ethische Fragen der Gentechnik und der modernen Medizin aufgerufen. Der Verlockung, sich mit einseitigen oder reißerischen Aussagen in die Schlagzeilen zu bringen, dürfe man nicht nachgeben, sagte er am Montag bei der Eröffnung der 51. Nobelpreisträgertagung in Lindau. Im Rahmen der Feier wurden Altbundespräsident Roman Herzog und der Präsident des Pharmakonzerns Novartis AG, Daniel Vasella, als erste Mitglieder in den Ehrensenat der Stiftung "Lindauer Nobelpreisträgertreffen am Bodensee" aufgenommen.

weiter

Deutschland und Frankreich wollen Klonen von Menschen verhindern

Deutschland und Frankreich wollen mit einer gemeinsamen Initiative bei den Vereinten Nationen (UN) das Klonen von Menschen verhindern. Frankreichs Premierminister Lionel Jospin bekräftigte, er wolle auf das therapeutische Klonen verzichten. "Wir gehen im Sinne der Forscher weit, ohne das therapeutische Klonen zuzulassen", teilte die Regierung in Paris mit.

weiter

Philip-Morris-Forschungspreis an vier Forscherteams verliehen

Der mit 200.000 Mark dotierte Philip-Morris-Forschungspreis ist am Mittwoch in München an vier Forscherteams verliehen worden. Ausgezeichnet wurde unter anderem die Erforschung des millimetergroßen Fadenwurms "Caenorhabditis elegans", den die beiden Münchner Forscher Ralf Baumeister und Karlheinz Tovar als optimales Forschungsprojekt für die Pharmaindustrie nutzen wollen.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Resilienz ist die Fähigkeit, trotz widriger Umstände ohne große Blessuren im Leben zu stehen. Aber ist sie eine Charaktereigenschaft oder wird sie bei einem Prozess erworben? Jenseits der vielfältigen Ratgeberliteratur ein kundiges Werk zum Thema.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe