Forschungspolitik

"Wir Wissenschaftler sollten auf den Mittelstand zugehen"

Reinhard Hüttl, Präsident der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften, bezieht Stellung zum Fracking, zu Industrie 4.0 und zur Situation des Mittelstandes.

weiter
Der Brexit trifft auch die Wissenschaft

Der Brexit trifft auch die Wissenschaft

Wie geht es weiter nach dem Brexit? Darauf hat auch EU-Forschungskommissar Carlos Moedas noch keine endgültige Antwort. Für ihn sollte die europäische Wissenschaft aber vor allem eines: offener werden.

weiter
Das Jahr der Katastrophen

Das Jahr der Katastrophen

Challenger, Tschernobyl, Schweizerhalle – 1986 ereigneten sich drei große Unglücksfälle, die den Menschen ihre Grenzen aufzeigten. Aber haben sie aus den Katastrophen auch Erkenntnisse gewonnen, fragt Ernst Peter Fischer.

weiter

Philosoph Robert Spaemann erhält Heidelberger Jaspers-Preis

Der in Stuttgart lebende Philosoph Robert Spaemann erhält in diesem Jahr den Karl Jaspers-Preis von Stadt und Universität Heidelberg. Der 1927 in Berlin geborene Gelehrte werde unter anderem für seine Beiträge zur aktuellen Diskussion über die ethischen Grenzen der Gentechnologie geehrt, teilte die Stadt Heidelberg mit. Die mit 10 000 Mark (5113 Euro) dotierte Auszeichnung soll an diesem Mittwoch in der Neckar-Stadt überreicht werden.

weiter

Klonen von Menschen fast in aller Welt verboten

Es gibt kaum ein Land der Welt, das das Klonen von Menschen noch nicht verboten hat oder nicht entsprechende Gesetze vorbereitet. Auch in Washington haben die Abgeordneten im US-Kongress bereits mit deutlicher Mehrheit gegen das Klonen von Menschen gestimmt. Das für ein Verbot ebenfalls nötige Votum des Senats war jedoch durch die Terrorangriffe vom 11. September und die nachfolgende Flut von Gesetzesentwürfen zur inneren Sicherheit und der wirtschaftlichen Entwicklung des Landes aufgeschoben worden.

weiter

Zellversuche statt Versuchstiere: Nach EU will auch OECD auf Tierexperimente verzichten

Nach der EU empfiehlt auch die Organisation für wirtschaftliche Kooperation und Entwicklung (OECD) Zell-Tests zur Prüfung von Chemikalien und Körperpflegemitteln. Zwei Tierversuchsmodelle, die bisher international für die Prüfung von Arzneimitteln, Chemikalien und auch von Kosmetika vorgeschrieben waren, sollen in Kürze weltweit durch tierversuchsfreie Tests ersetzt werden. Nach einer Umsetzung in den OECD-Mitgliedstaaten rechnet das deutsche Bundesinstitut für gesundheitlichen Verbraucherschutz und Veterinärmedizin (BgVV) rasch mit einer weltweiten Anerkennung der Prüfmethoden.

weiter

Ethikrat-Mitglied: Lockerung des Embryonenschutzes verfassungsgemäß

Eine Lockerung des Embryonenschutzes zu Forschungszwecken ist nach Auffassung des Mitglieds im Nationalen Ethikrat, Jochen Taupitz, mit dem Grundgesetz vereinbar. Die Verwendung so genannter überzähliger Embryonen für die Stammzellenforschung verstoße nicht gegen den Schutz der Menschenwürde, sagte der Mannheimer Rechtsprofessor in einem dpa-Gespräch. Diese Embryonen, die bei künstlichen Befruchtungen erzeugt und nicht mehr benötigt werden, würden ohnehin vernichtet. "Wenn damit wissenschaftliche Forschung etwa zu Heilungszwecken betrieben werden soll, dann halte ich ihre Verwendung für vertretbar."

weiter

Bundespräsident Rau: Gesellschaft und Wissenschaft sollen sich stärker respektieren

Zu einer "Vertiefung des Dialogs zwischen Wissenschaft und Gesellschaft" hat Bundespräsident Johannes Rau aufgerufen. Die Menschen würden in allen Lebensbereichen immer abhängiger von den Erkenntnissen der Wissenschaft, sagte Rau am Samstag in Göttingen während der 250-Jahr-Feier der örtlichen Akademie der Wissenschaften. Angesichts dieser wachsenden Abhängigkeit wolle die Bevölkerung verstehen, was Wissenschaftler tun und welche möglicherweise gravierenden Auswirkungen die Forschung haben könne.

weiter

Schrödinger-Preis für biologische Quecksilberreinigung von Abwasser

Für die biologische Reinigung von quecksilberbelastetem Abwasser erhalten drei Braunschweiger Forscher den mit 100 000 Mark (51 129 Euro) dotierten Erwin Schrödinger-Preis 2001. Irene Wagner-Döbler, Prof. Wolf-Dieter Deckwer und Prof. Kenneth Timmis werden für ihre Idee ausgezeichnet, mit Hilfe von Bakterien Industrieabwässern Quecksilber zu entziehen. Das teilte die Gesellschaft für Biotechnologische Forschung (GBF) am Donnerstag mit.

weiter

Erlanger erhalten Preis für Forschung zum Ersatz von Tierversuchen

Für ihre Züchtung von Herzzellen zum Ersatz von Tierversuchen sind Erlanger Wissenschaftler am Dienstag in Berlin ausgezeichnet worden. Der Pharmakologe Prof. Thomas Eschenhagen von der Universität Erlangen nahm den Preis der Bundesregierung in Berlin entgegen. Sein Team teilt sich die mit 30 000 Mark (15 339 Euro) dotierte Auszeichnung mit einer Kölner Forschergruppe.

weiter

Stammzellen-Enquete: Abgeordnete sollen nach Gewissen entscheiden

Die Bundestags-Enquete-Kommission "Recht und Ethik der modernen Medizin" wird zur Stammzellenforschung keine bestimmte Entscheidungsempfehlung im Parlament vorlegen. Jeder Abgeordnete müsse vielmehr "seine eigene Gewissensentscheidung treffen", sagte die Vorsitzende der Kommission, die SPD-Politikerin Margot von Renesse, im Inforadio Berlin-Brandenburg. Die Kommission hatte sich nach mehrmonatigen Beratungen darauf verständigt, am späten Montagabend zwei unterschiedliche Kernpositionen in einem ersten Bericht vorzulegen.

weiter

EU gibt mehr für Forschung aus - USA und Japan aber weiter vorn

Die Europäische Union hat ihre Ausgaben für Forschung und Entwicklung im vergangenen Jahr deutlich erhöht. Allerdings liege die Gemeinschaft bei ihren Anstrengungen, zum weltweit attraktivsten Forschungsraum zu werden, noch weit hinter ihrem Hauptkonkurrenten USA zurück, berichtete das EU-Statistikamt Eurostat am Montag in Luxemburg.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Resilienz ist die Fähigkeit, trotz widriger Umstände ohne große Blessuren im Leben zu stehen. Aber ist sie eine Charaktereigenschaft oder wird sie bei einem Prozess erworben? Jenseits der vielfältigen Ratgeberliteratur ein kundiges Werk zum Thema.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe