Brief des Entdeckers James Cook gefunden

Über 200 Jahre lang hatte ein Brief des Seefahrers James Cook unentdeckt in einem Bilderrahmen gesteckt. Nun hat ein britisches Auktionshaus das Schriftstück gefunden. Das berichtet die südafrikanische Zeitung Independent.
Cook hatte seinen Brief an die britische Admiralität adressiert. Der Entdecker berichtet darin, dass er sicher von seiner Reise zurückgekehrt sei. 1768 stach der Seefahrer mit seiner "Endeavour" in See, um astronomische Beobachtungen auf Tahiti vorzunehmen. Drei Jahre später kehrte Cook wieder in seinen englischen Heimathafen zurück, nachdem er auch auf dem unbekannten "Südkontinent" ? Australien ? und in Neuseeland Erkundungen angestellt hatte.

In dem Brief beschreibt der Seefahrer seine beschwerliche Reise: Ein Drittel der Crew ? 28 Seemänner ? erlag der Malaria und die Habseligkeiten einiger verstorbener Offiziere seien in Päckchen verpackt worden. Möglicherweise schrieb Cook den Brief bereits auf britischem Boden und sandte das Schriftstück per Fischerboot zur Admiralität nach London, meinen Experten.
Carolin Muck


Reload-Capcha neu laden Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Was kommt dabei heraus, wenn sich Alice nicht ins Wunderland verirrt, sondern in eine Vorlesung über Quantenphysik? Eine Reise als intellektueller und ästhetischer Genuss.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe