Kurz gemeldet: Frauen bilden andere Hierarchien als Männer

Frauen, so lautet eine verbreitete Ansicht, kämen in qualifizierten Beruf seltener in eine Führungsposition, weil sie weniger hierarchisch dächten als Männer. Jetzt hat Marianne Schmid Mast von der Universität Zürich den Umgang von Frauen mit Hierarchien untersucht und das Vorurteil entkräftet: Frauen bilden ? sogar in reinen Frauen-Gruppen - ebenfalls Hierarchien, nur gehen sie dabei anders vor als Männer.
Bei Männern entscheide sich, so die Forscherin, praktisch in den ersten Minuten, wer in einer Gruppe eine leitende Rolle bekommt und wer nicht. Bei Frauen dauert dieser Prozess sehr viel länger. Ihre Ergebnisse hat Schmid Mast in der Januar-Ausgabe der Zeitschrift "Personality and Social Psychology Bulletin" veröffentlicht.
Doris Marszk


Reload-Capcha neu laden Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Was kommt dabei heraus, wenn sich Alice nicht ins Wunderland verirrt, sondern in eine Vorlesung über Quantenphysik? Eine Reise als intellektueller und ästhetischer Genuss.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe