Lust zum Pranger! Möchte den Datenschutz bald niemand mehr?

Der Datenschutz in der modernen Mediengesellschaft gerät nach Ansicht von Experten in einen immer krasseren Gegensatz zu Voyeurismus und der "Lust zum Pranger". In Talk-Shows und Reality Soaps wie "Big Brother" präsentierten sich Menschen nach dem Motto "Schaut mich an, ich habe nichts zu verbergen", stellte der Direktor der nordrhein-westfälischen Landesmedienanstalt, Norbert Schneider, am Dienstag in Düsseldorf fest. Der Datenschutz könne bald vor dem Problem stehen, dass niemand mehr geschützt werden möchte, prophezeite Schneider. "Schützenswerte Zonen haben sich offenbar erledigt."

In Düsseldorf diskutierten über 130 Medienexperten über Probleme des Datenschutzes angesichts der zunehmenden Darstellung des Privatlebens in den Medien. "Wir hinterlassen im täglichen Leben an vielen Stellen eine Datenspur", sagte die NRW-Landesbeauftragte für den Datenschutz, Bettina Sokol. Ob beim Bezahlen mit der Kreditkarte, beim Tanken an der Video überwachten Zapfsäule oder beim Surfen im Internet. "Dies alles bietet potenzielle Überwachungsmöglichkeiten - aber das scheint einige gar nicht so sehr zu stören", sagte Sokol.

Das Zur-Schau-Stellen in den Medien geht nach Ansicht der Medienwissenschaftlerin Prof. Irmela Schneider auch auf die zunehmende Erforschung des Privatlebens durch die Wissenschaft zurück. Seit etwa einer Generation werde Privates wie zum Beispiel das Sexualverhalten vermehrt erfasst und in Daten verarbeitet, sagte Schneider. "Sobald sich an den Zahlen etwas ändert, wird das zur Nachricht und bekommt somit Zugang in die Medien." Private Geheimnisse würden somit "sozialisiert".
dpa


Reload-Capcha neu laden Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Was kommt dabei heraus, wenn sich Alice nicht ins Wunderland verirrt, sondern in eine Vorlesung über Quantenphysik? Eine Reise als intellektueller und ästhetischer Genuss.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe