Geschichte

Champagner vom Meeresgrund

Champagner vom Meeresgrund

Vor rund 170 Jahren sank ein Schiff mit einer Ladung Champagner an Bord in der Ostsee. Jetzt haben Forscher diesen Champagner gekostet und analysiert – mit teilweise überraschenden Ergebnissen.

weiter
Genetischer Blick in die britische Geschichte

Genetischer Blick in die britische Geschichte

Erstmals haben Forscher die wechselhafte Entwicklung der Briten anhand ihrer DNA rekonstruiert. Ihr Populations-Stammbaum liefert prompt einige Überraschungen.

weiter
Die Pest war ein klimagetriebener Importschlager

Die Pest war ein klimagetriebener Importschlager

400 Jahre lang schien der Sensenmann immer mal wieder zu ruhen, um dann erneut zu wüten. Doch offenbar ruhte er nicht in Europa – er reiste immer wieder neu aus Asien an.

weiter
Tod eines Königs: Stoß quer durchs Hirn
Tod eines Königs: Stoß quer durchs Hirn

Tod eines Königs: Stoß quer durchs Hirn

Ein Video dokumentiert den Moment, in dem Experten die Spuren des brutalen Stoßes entdecken, der offenbar Richard III. vor über 500 Jahren tötete.

weiter
Wasser und der Fall des römischen Reiches

Wasser und der Fall des römischen Reiches

Das römische Reich verdankt seine lange Blütezeit einer ausgefeilten Logistik und seinem ausgedehnten Handels-Netzwerk. Aber gerade der Handel mit Nahrungsmitteln hatte langfristig auch eine Schattenseite.

weiter
Pueblo-Indianer: Vom Klima vertrieben

Pueblo-Indianer: Vom Klima vertrieben

Die berühmten Felssiedlungen der Pueblo-Indianer entstanden so plötzlich, wie sie wieder verlassen wurden. Eine Rekonstruktion des Klimas mittels Baumringen könnte nun erklären, warum.

weiter
Richard III. und die Kuckuckskinder

Richard III. und die Kuckuckskinder

DNA-Vergleiche zeigen: Das 2012 im britischen Leicester entdeckte Skelett ist tatsächlich der englische König Richard III. Pikantes Detail dabei: In der Verwandtschaft dieses Königs gab es mindestens ein Kuckuckskind.

weiter
Die Umwelt formt Götter

Die Umwelt formt Götter

Analytischer Blick auf die Religionen der Menschheit: Gesellschaften, die sich in harten Lebensräumen entwickelt haben, glauben häufig an moralisierende Gottheiten.

weiter
Mythos Trümmerfrau?

Mythos Trümmerfrau?

Sie haben die Kriegs-Ruinen wieder in blühende Städte verwandelt, heißt es. Doch haben die Trümmerfrauen wirklich den meisten Schutt weggeräumt?

weiter
Credit: Maximilian Schich & Mauro Martino, 2014

Kulturgeschichte in modernem Glanz

Forscher haben aus den Geburts- und Sterbedaten von Kulturschaffenden der letzten 2.000 Jahre Simulationen entwickelt, welche die Entwicklung kultureller Hotspots buchstäblich erhellen.

weiter
Ein Imperium in der Südsee

Ein Imperium in der Südsee

Vor knapp tausend Jahren war das Südsee-Archipel Tonga das Zentrum eines ausgedehnten Imperiums. Es importierte Güter aus tausenden Kilometern Entfernung.

weiter
Warum haben die Römer Irland nicht erobert?

Warum haben die Römer Irland nicht erobert?

Ein gigantisches Imperium – doch warum eroberten die Römer nicht auch Irland? Sie haben es verschmäht, belegen die Untersuchungen eines deutschen Historikers.

weiter
Richard III. ohne Buckel?

Richard III. ohne Buckel?

Neue Analysen des Skeletts zeigen: Der englische König Richard III. litt zwar unter einer starken Rückgratverkrümmung, er hatte aber weder einen Buckel noch hinkte er.

weiter

Abonnement abschließen

und Vorteile genießen

weiter

bild der wissenschaft
ist offizieller Medienpartner von:


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe