Irak feiert 5.000 Geburtstag der Schrift

Der Irak begeht in diesen Tagen den 5.000 Geburtstag der Erfindung der Schrift. Historiker und Archäologen aus den USA, England, Frankreich, Japan und mehreren arabischen Ländern werden zu einer internationalen Konferenz erwartet, wie ABC News berichtet.
Forscher fanden die Ursprünge der Schrift bei den Sumerern, die im 4./3. Jahrtausend vor Christus im südlichen Mesopotamien (dem heutigen Südirak) lebten. Doch wer glaubt, dass die Sumerer gleich zu Anfang Geschichten und Gedichte niederschrieben, irrt. Wirtschaftstexte machten den Anfang, gefolgt von Gesetzestexten. "Bedingt durch eine komplexer werdende Gesellschaft waren Aufzeichnungen über Handelstätigkeiten, sowie gesetzliche Regelwerke (Codex Hammurabi) unumgänglich", so Billie Jean Collins, Dozent für Vorderasiatische Archäologie an der Emory University in Atlanta.

Keilinschrift auf dem Gründungsnagel Rim-Sins, König der Stadt Larsa um 1800 vor Christus.

Die Buchstaben unseres Alphabets stehen für einzelne Klänge, die zusammengesetzt verschiedene Worte bilden, diese Worte wiederum stehen für Gegenstände und Ideen. All dies entwickelte sich über Jahrtausende aus anfänglichen "Bild-Worten", so die Forscher. Da die Bilder mit der Zeit zu umständlich waren und nicht mehr alle Sachverhalte wiedergeben konnten, entwickelte sich die Keilschrift.

Abgeleitet von den Bildern war es ab dem 3. Jahrtausend vor Christus der Klang, der Gegenstände und Ideen darstellte. Die ältesten Schriftzeugnisse auf Tontafeln stammen aus der Stadt Uruk, 240 Kilometer südwestlich von Bagdad gelegen. Die Keilschrift breitete sich im Verlauf der nächsten Jahrtausende aus. Auch die Assyrer und Babylonier, genauso wie die Elamer, Hethiter, Hurriter und die Urartäer bedienten sich gerne dieses Werkzeugs. Erst im 1. Jahrhundert vor Christus wurde Keilschrift durch das einfachere System der Aramäer ersetzt.

"Im Prinzip", so gesteht Collins, "haben diese Kulturen all die Institutionen geschaffen, mit denen jeder von uns heute arbeitet. Wir sind somit die direkten Erben dessen, was vor Tausenden von Jahren formuliert wurde."
Birgit Kahler


Reload-Capcha neu laden Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Was kommt dabei heraus, wenn sich Alice nicht ins Wunderland verirrt, sondern in eine Vorlesung über Quantenphysik? Eine Reise als intellektueller und ästhetischer Genuss.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe