Erste Dichterin der Welt lebte vor 4000 Jahren

Die erste namentlich bekannte Theologin und Autorin der Welt, die sumerische Hohepriesterin Enheduanna aus Ur, muss auch als die erste Dichterin gelten. Das erklärt, Betty DeShong Meador, Psychoanalytikerin aus Berkley . Meador hat kürzlich ein Buch mit neu übersetzten Texten der Priesterin herausgebracht.
Enheduanna ist Tochter des legendären König Sargon, der vor 4000 Jahren lebte. Nur wenige Jahrhunderte zuvor hatten die Sumerer die Schrift erfunden.

"Enheduannas Schriften zeigen ein facettenreiches Leben der Frauen. Sie waren mächtig, hatten Durchsetzungsvermögen, waren Lustobjekt und heilig", erklärt Meador gegenüber dem amerikanischen "Discovery Channel".

Offensichtlich war die Priesterin auch sehr selbstbewusst. Ihn ihren Schriften ärgert sie sich öffentlich über Inanna, Göttin der Venus: "Du bist Inanna, die höchste über Himmel und Erde ... dein Gift verpestet das Land."

Birgit Kahler


Reload-Capcha neu laden Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Was kommt dabei heraus, wenn sich Alice nicht ins Wunderland verirrt, sondern in eine Vorlesung über Quantenphysik? Eine Reise als intellektueller und ästhetischer Genuss.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe