Gesellschaft

Kultige Körperkunst

Kultige Körperkunst

Tätowierungen sind nicht etwa ein moderner Modetrend, sondern eine jahrtausendealte Tradition. Mal tätowierte sich das Proletariat, mal der Adel. Über den Ursprung eines Kulturphänomens.

weiter
Haben Sprachen eher positiven oder negativen Grundcharakter?

Haben Sprachen eher positiven oder negativen Grundcharakter?

Wie sieht es unterm Strich aus – überwiegen in Sprachen die positiven oder negativen Begriffe? Eine umfangreiche Studie hat diese Frage nun beantwortet.

weiter
Tablet und Co als Schlaffresser

Tablet und Co als Schlaffresser

Je mehr Zeit Jugendliche in ihrer täglichen Freizeit mit Computer, Tablet oder Handy verbringen, desto kürzer und schlechter schlafen sie nachts, wie nun eine Studie zeigt.

weiter
Was Filme bedeutend macht

Was Filme bedeutend macht

Weder Auszeichnungen, Kritiken noch die Beliebtheit machen Filme nachhaltig bedeutend – ein weiterer Faktor gibt offenbar den Ausschlag, berichten Forscher.

weiter
Bremst das Klischee vom männlichen Genie Akademikerinnen aus?

Bremst das Klischee vom männlichen Genie Akademikerinnen aus?

Warum sind Frauen in manchen akademischen Gebieten unterrepräsentiert? Ein neuer Erklärungsansatz lautet: Man traut ihnen weniger Genie-Qualitäten zu.

weiter
Frauenmangel macht monogam

Frauenmangel macht monogam

Männer wollen unverbindlichen Sex mit so vielen Frauen wie möglich, Frauen dagegen suchen eher die langfristige Bindung, so das Klischee. Aber es geht auch anders...

weiter
Computer können uns besser kennenlernen als Freunde

Computer können uns besser kennenlernen als Freunde

Anhand von Facebook Likes können Computersysteme unsere Persönlichkeitsmerkmale besser einschätzen als Freunde und Familienmitglieder, berichten Forscher.

weiter
Wie kulturübergreifend ist die Wirkung von Musik?

Wie kulturübergreifend ist die Wirkung von Musik?

Forscher haben untersucht, wie Pygmäen-Musik auf Kanadier wirkt und umgekehrt: welche Empfindungen westliche Musik bei Mitgliedern des afrikanischen Naturvolkes auslöst.

weiter
Musik: Dabei sein ist nicht genug

Musik: Dabei sein ist nicht genug

Wenn Kinder Musik machen, dann verbessert dies auch ihre Sprache und hilft ihnen später beim Lesen. Aber: Es kommt auf ihr Engagement an. Bloßes Dabeisein im Unterricht bringt nichts.

weiter
Kampf dem weißlichen Schokobelag

Kampf dem weißlichen Schokobelag

Wer will schon Schoko-Lebkuchen, die aussehen wie verschimmelt? Forscher haben dem hässlichen Fettreif nun eine Studie gewidmet. Ihre Ergebnisse sollen der Süßwarenindustrie helfen.

weiter
Verzerrte Welt

Verzerrte Welt

Die sozialen Medien sind für Verhaltensforscher ein Eldorado – nirgendwo sonst bekommen sie so schnell und billig solch riesige Datenmengen. Aber: Die Methode produziert viel zu oft verzerrte Ergebnisse, warnen Wissenschaftler.

weiter
Wie die US-Amerikaner ihre Präsidenten vergessen

Wie die US-Amerikaner ihre Präsidenten vergessen

Obama, Bush, Clinton... irgendwann stockt es dann: Forscher haben untersucht, wie sich US-Amerikaner an ihre Präsidenten erinnern. Fazit: Die meisten Staatsmänner versinken in Vergessenheit.

weiter
Von wegen Rentnerdemokratie

Von wegen Rentnerdemokratie

Die Wähler werden immer älter – droht uns dadurch eine fortschrittsfeindliche Politik? Eine Studie zeigt nun, wer in Deutschland tatsächlich am ehesten an die Zukunft denkt.

weiter

Abonnement abschließen

und Vorteile genießen

weiter

bild der wissenschaft
ist offizieller Medienpartner von:


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe